AUDI AG

Toggle Menu

Klima-Windkanal


„Wind-on“: Im neuen Klima-Windkanal testet Audi unter naturgetreuen Bedingungen – bei klirrender Kälte, glühender Hitze und bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h. Das Ziel: Komfort und Sicherheit der Fahrzeuge noch weiter zu optimieren.

Seit Anfang 2008 ist das Audi Windkanalzentrum komplett: Der neue Klima-Windkanal erzeugt Temperaturen von -25 bis +55 °C. Neben Hitze und Kälte sind auch Simulationen von Sonnenlicht mit bis zu 1.000 Watt pro Quadratmeter sowie Regensimulationen mit bis zu 2.500 l/h möglich. Die relative Luftfeuchte beträgt bis zu 40 g/kg. Die drei Aufgabenbereiche des neuen Klima-Windkanals:

  • mehr Komfort: Klimatisierung des Fahrgastraumes
  • mehr Leistung und Effizienz: Kühlung des Motors und seiner Nebenaggregate
  • mehr Sicherheit: Verschmutzung, Enteisung und Beregnung (Scheibenwischer)
 

Geschlossener Luftkreislauf

Wie die anderen beiden Audi Windkanäle ist auch der Klima-Windkanal in „Göttinger Bauart“ ausgeführt, also mit geschlossenem Luftkreislauf. Um Grundfläche zu sparen, ist er wie der Thermokanal senkrecht aufgestellt. Das Gebläse leistet 2,4 Megawatt und erzeugt Geschwindigkeiten bis zu 300 km/h. Zwei Umlenkecken leiten die temperierte Luft zur Vorkammer. Nach einem Sieb strömt die Luft mit einer Kontraktion von 6:1 durch die Düse in die offene Messstrecke. Dahinter wird die Luft von einem justierbaren Trichter aufgefangen und über zwei Umlenkecken wieder zum Gebläse geleitet.

Um Grundfläche zu sparen, ist er wie der Thermokanal senkrecht aufgestellt. Zwei Umlenkecken leiten die temperierte Luft zur Vorkammer. Nach einem Sieb strömt die Luft mit einer Kontraktion von 6:1 durch die Düse in die offene Messstrecke. Dahinter wird die Luft von einem justierbaren Trichter aufgefangen und über zwei Umlenkecken wieder zum Gebläse geleitet.

 

Die Messstrecke

Vor der Einfahrt in die 10 Meter lange Messstrecke ist ein Raum zum Konditionieren der Prüflinge angeordnet. Im sog. „Soak-Room“ werden die Fahrzeuge unabhängig vom Klima im Windkanal im Temperaturbereich von –40 bis +50 °C vorkonditioniert. Der Boden der Messstrecke ist wasserdicht. Regenwasser wird in Rinnen aufgefangen und abgeleitet. Für Automobile mit permanentem Allradantrieb wurde ein zweiachsiger Antrieb mit jeweils 250 kW (340 PS) installiert.

 

Versuche für die gesamte Modellpalette

Mit seiner sechs Quadratmeter großen Düse und den hohen Luftgeschwindigkeiten ist der Audi Klima-Windkanal für ein breites Einsatzspektrum gerüstet. Selbst große SUVs sowie Sportfahrzeuge und quattro-Modelle stellen keine Einschränkung dar. Mit seinem flexibel anpassbaren Allrad-Rollen-Prüfstand ist der neue Klima-Windkanal für die Entwicklung von Fahrzeugen der neuesten Generation gerüstet.