AUDI AG

Toggle Menu

Aus- und Weiterbildung

Bestens qualifizierte Mitarbeiter sind eine wichtige Grundlage für den Erfolg von Audi. Deshalb bildet das Unternehmen weltweit junge Menschen aus und fördert Mitarbeiter in jeder Lebensphase mit zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen.

Audi setzt das Erfolgsmodell „Duale Berufsausbildung“ – als Kombination aus Berufsschulunterricht und betrieblicher Ausbildung – nach deutschem Vorbild auch an seinen internationalen Standorten ein. Dabei verfolgt das Unternehmen neue, progressive Wege: In allen Berufen gehört, neben den etablierten kompetenz- und praxisorientierten Methoden, Lernen mit digitalen Lernformaten und vor allem auch mit mobilen Tablet-Computern zum Alltag.

Das Programm „Audi dual“ richtet sich an technikbegeisterte (Fach-)Abiturienten und ermöglicht ihnen eine Doppelqualifikation: Es verbindet ein Ingenieurstudium an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) mit diversen Praxiseinsätzen in den verschiedensten Unternehmensbereichen bei Audi. Auch am Standort Neckarsulm verbindet Audi Theorie und Praxis in einem erfolgreichen dualen Studienprogramm: Dort kooperiert das Unternehmen mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). In Belgien bei Audi Brussels gibt es ein duales Studium beispielsweise in den Bachelor-Studiengängen Automatisierungstechnik, Mechatronik und Elektrotechnik.

Audi bietet seinen Mitarbeitern zahlreiche Möglichkeiten zur fachlichen und überfachlichen Weiterbildung. Um die spezifischen Fachkompetenzen für die Zukunft auf- und auszubauen, hat Audi in sämtlichen Bereichen des Unternehmens sogenannte Bereichsakademien eingerichtet. Die speziellen Lerninhalte reichen von der Beschaffung über die Logistik bis hin zur Elektrik- und Elektronikentwicklung. Darüber hinaus unterhält Audi zwölf Kompetenzcenter für zusätzliche Qualifizierungen.

Für die fachliche Weiterbildung arbeitet Audi unter anderem mit Hochschulen zusammen. Beispielhaft ist das Partnerprojekt mit der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI), in dessen Rahmen Antriebsingenieure für die Elektromobilität qualifiziert werden.

Außerdem sensibilisiert das Unternehmen seine Mitarbeiter für die Herausforderungen und die hohe Bedeutung unternehmerischer Verantwortung in der sogenannten Nachhaltigkeitsakademie. Das Schulungsprogramm gilt für Mitarbeiter und Führungskräfte aus allen Geschäftsbereichen und setzt schon bei den Jüngsten an: Auch die Auszubildenden bei Audi absolvieren während ihrer Lehrzeit Workshops zur Kompetenzentwicklung in Sachen Nachhaltigkeit.