AUDI AG

Toggle Menu

August Horch


August Horch wurde als Sohn eines Schmieds am 12. Oktober 1868 in Winningen an der Mosel geboren. Nach einem Studium am Technikum in Mittweida kam Horch 1896 zu Carl Benz in Mannheim. Dort war er bis 1899 als Leiter der Abteilung Motorwagenbau tätig und hat die Anfänge des Automobilbaus mitbegleitet und -gestaltet.

1899 machte er sich in Köln mit einem kleinen Reparaturbetrieb für Motorfahrzeuge selbständig. 1901 baute er sein erstes eigenes Automobil. 1902 übersiedelte er mit seinem Unternehmen nach Reichenbach im Vogtland, um nur zwei Jahre später den endgültigen Standort der Horch Werke in Zwickau zu finden.

Das zweite Automobilwerk

1909 verließ August Horch nach einem Zerwürfnis das von ihm gegründete Unternehmen und gründete nur wenige Wochen später ein zweites Automobilwerk, dem er 1910 in lateinischer Übersetzung seines Familiennamens den Namen Audi gab. 1920 legte er sein Amt als Vorstand der Audiwerke AG nieder, um fortan als Gutachter und Sachverständiger im Bereich der Kraftfahrzeugtechnik tätig zu sein. Mit Gründung der Auto Union AG im Juni 1932 wurde August Horch in den Aufsichtsrat des neuen Konzerns berufen. Am 3. Februar 1951 ist August Horch im oberfränkischen Münchberg verstorben.