AUDI AG

Toggle Menu

Carl Hahn

Der am 4. März 1894 in Nove Hrady (Gratzen/Böhmen) geborene Carl Hahn begann 1922 seine berufliche Laufbahn bei den Zschopauer Motorenwerken/DKW als rechte Hand des Firmenbesitzers J. S. Rasmussen. Ihm gelang in kurzer Zeit der Aufbau einer modernen und leistungsfähigen Vertriebs- und Marketingstruktur.

Nach Gründung der Auto Union AG, Chemnitz wurde Hahn in den Vorstand der Gesellschaft berufen, wo er Aufgaben des Vertriebs wahrnahm. Er hatte entscheidenden Anteil am Wiederaufbau der Auto Union in Ingolstadt und Düsseldorf nach dem Zweiten Weltkrieg. Am 30. Juni 1957 schied er aus gesundheitlichen Gründen aus dem Unternehmen aus. Er verstarb am 5. Juni 1961 im belgischen Seebad Le Zoute bei Knokke.