AUDI AG

Toggle Menu

Internationaler Großglockner Grand Prix 2017

Vom 21. bis 23. September erleben die Besucher des Großglockner Grand Prix einen besonderen Leckerbissen: Begleitet vom unverkennbaren Sound aus 16 Zylindern stemmt der gewaltigste aller Auto Union Silberpfeile seine 520 PS in die Hochalpenstraße.

Erinnerung an „den Bergkönig“ Hans Struck

In den 1930er Jahren erklommen die Auto Union-Rennfahrer mit großem Erfolg die Gipfel der damals populären Bergrennen. Der erfolgreichste Pilot von allen war Hans Stuck, der deshalb den Beinamen „Bergkönig“ bekam. In die Fußstapfen seines Vaters tritt auf dem diesjährigen Großglockner-Event sein Sohn Hans-Joachim Stuck. Der ehemalige Formel-1-Pilot sagt: „In diesem Auto, auf den Spuren meines Vaters zu fahren, das ist sehr emotional für mich.“  

Auto Union Grand-Prix-Rennwagen Typ C

Wichtigstes Konstruktionsmerkmal des von Ferdinand Porsche konstruierten Auto Union Grand-Prix-Rennwagens Typ C ist der hinter dem Fahrer und vor der Hinterachse angeordnete 16-Zylinder-V-Motor. Der sechs Liter große Sechzehnzylinder gewann im Jahr 1936 drei von fünf Großen Preisen, die Hälfte der Rundstrecken und alle Bergrennen, an denen die Auto Union teilnahm.

Teilnehmende Fahrzeuge

Auto Union Grand-Prix-Rennwagen Typ C