Starkes Duo

Mit dem Brasilianer Lucas di Grassi und dem Deutschen Daniel Abt hat das Team ABT Schaeffler Audi Sport die optimale Besetzung seiner beiden Formel-E-Cockpits gefunden.

Ein erfahrener Routinier und ein aufstrebender Youngster – auf diese Paarung setzte das Team ABT Schaeffler Audi Sport in seiner Formel-E-Debütsaison 2014/2015.

Mit ihrem technischen Verständnis in der Box, ihrem rennfahrerischen Talent auf der Strecke und ihrem harmonischen Umgang abseits der Piste entwickelten sich Lucas di Grassi und Daniel Abt schnell zu einem echten Dream-Team. Nach dem Motto „Never change a winning team“ bildeten
sie auch 2015/2016 und 2016/2017 das Fahrerduo.

Formel-E-Pionier

Lucas di Grassi war von der ersten Stunde in die Formel E involviert. Mit seinem umfassenden Motorsport-Know-how trug er zur erfolgreichen Entwicklung des Teams ABT Schaeffler Audi Sport bei. Auch sportlich hinterließ der Brasilianer in den ersten beiden Saisons eine Duftmarke: 2015 belegte er den dritten Gesamtrang, 2016 verpasste er denkbar knapp den Titelgewinn und wurde Gesamtzweiter. Kein anderer Pilot fuhr in den ersten 21 Rennen öfter auf das Podest.


Lucas di Grassi gehört im Teilnehmerfeld zu den erfahrensten Piloten. Nach seinen Anfangsjahren im Kartsport durchlief er die klassischen Stationen eines Formelfahrers: Formel Renault, Formel 3, GP2, Formel 1. In der Königsklasse fuhr er 2010 eine komplette Saison. 2012 wechselte di Grassi das Metier: Als Audi Werksfahrer startete er zwischen 2012 und 2016 in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und bei den 24 Stunden von Le Mans.

Steckbrief

Geburtstag 11. August 1984
Geburtsort São Paulo (BR)
Wohnort Monaco (MC)
Größe 1,79 m
Gewicht 75 kg

Karrierehighlights
2005: 1. Platz GP Macau
2007: 2. Platz GP2-Serie
2010: Formel 1
2014: 2. Platz 24 Stunden Le¬ Mans
2016: 2. Platz Formel E, 2. Platz WEC

Facebook
lucasdigrassiofficial
Twitter
@LucasdiGrassi
Instagram
lucasdigrassi

Social-Media-Botschafter

Als Sohn von Teamchef Hans-Jürgen Abt war Daniel Abt einer der ersten Bewerber auf das zweite Formel-E-Cockpit. Er bekam den Zuschlag. „Dass ich von Beginn an dabei sein durfte, war eine Ehre und eine riesige Herausforderung für mich“, so der Allgäuer. Mit guten Resultaten zahlte Abt das in ihn gesetzte Vertrauen in den ersten beiden Saisons zurück. Highlight: Rang zwei beim Heimspiel in Berlin 2016. Mit seinem Engagement in den sozialen Netzwerken vergrößert Abt die Beliebt- und Bekanntheit der Formel E auch abseits der Rennstrecke.


Seinen motorsportlichen Durchbruch schaffte Daniel Abt im Jahr 2009 mit dem Gewinn der Nachwuchsserie ADAC Formel Masters. Über die Formel 3, die GP3-Serie, die Formel Renault 3.5 und die GP2-Serie empfahl er sich für die Formel E. 2016 startete Abt parallel zur Formel E im ADAC GT Masters, wo er einen Bentley für das Team seines Onkels Christian Abt steuerte.

Steckbrief

Geburtstag 3. Dezember 1992
Geburtsort Kempten (D)
Wohnort Kempten (D)
Größe 1,79 m
Gewicht 70 kg

Karrierehighlights
2009: 1. Platz ADAC Formel Masters
2012: 2. Platz GP3-Serie
2015: 1. Platz 24 Stunden Le­ Mans (LMP1-Privatteams)
2016: 7. Platz Formel E

Facebook
abtdaniel
Twitter
@Daniel_Abt
Instagram
daniel_abt
Youtube
AbtDaniel

Erlebe die Welt von Audi Sport