Neuer Austragungsort zwischen Meer und Anden: Erstmals startet die Formel E in der Saison 2017/18 in Santiago de Chile.
Lucas di Grassi über Santigao de Chile

„Chile ist ein sehr bedeutender Staat in Südamerika. Ich persönlich war schon ein paar Mal in Chile, hauptsächlich zum Skifahren. Ein weiteres Event in Südamerika zu haben, bedeutet mir sehr viel. Santiago de Chile liegt nur vier Flugstunden von meiner Heimatstadt São Paulo entfernt.“

FAKTEN ZUM RENNEN

Datum: 3. Februar 2018

Streckenname: tba

Streckenlänge: tba

Kurven: tba

Verkehr in Santiago de Chile

Mit knapp einer Million Fahrzeuge verkehren in Chiles Hauptstadt Santiago de Chile 37 Prozent des Gesamt-Pkw-Anteils im südamerikanischen Staat. Damit besitzt jeder siebte der gut sieben Millionen Einwohner ein Auto. Das ist für eine Großstadt relativ wenig, dennoch sind die Hauptverkehrsstraßen in der Rushhour permanent verstopft. Dennoch lohnt es sich zum Beispiel für Touristen, ein Auto zu mieten, denn die geografische Lage Santiagos mit der Nähe zu Bergen und Stränden bietet interessante Ausflugsmöglichkeiten. Innerstädtisch bewegt man sich am besten mit der Metro de Santiago voran. Die U-Bahn Santiagos hat das größte Streckennetz in Südamerika und ist dort die drittälteste nach den Pendants in Buenos Aires und São Paulo.