Im Mai gewann die Marke mit den Vier Ringen zum vierten Mal die 24 Stunden auf dem Nürburgring. 

 

Die 45. Ausgabe der 24 Stunden Nürburgring war ein absoluter Thriller. Das Audi Sport Team Land gewann nach einem Reifenpoker bei Regen in der Schlussphase des Rennens. Der Südafrikaner Kelvin van der Linde überquerte die Ziellinie im Audi R8 LMS als Erster und feierte den Sieg mit seinen Teamkollegen Christopher Mies, Connor De Phillippi und Markus Winkelhock. Das Audi Sport Team WRT belegte mit Marcel Fässler, Robin Frijns, Nico Müller und René Rast Rang drei. 

Auch der neue Audi R8 LMS GT4 sah bei seinem Renndebüt bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring das Ziel. Das Audi Sport Team Phoenix erreichte mit dem seriennahen Sportwagen die Plätze drei und fünf der SP-X-Klasse. 

Auch in anderen Teilen der Welt waren Audi Kunden erfolgreich. Alessio Picariello und Alex Yoong gewannen jeweils einen Lauf beim Auftakt zum Audi R8 LMS Cup in Sepang, Picariello ist nun Tabellenführer. Im Asian Le Mans Sprint Cup gewann das Team Singha Plan B Motorsport beim Auftakt in Sepang seine Klasse mit dem Audi R8 LMS.

 

In Neuseeland startete Smeg Racing mit einem Sieg von Simon Evans/Gene Rollinson in die neue Saison der North Island Endurance Series. In Europa gewann Ronny C’Rock mit Land-Motorsport einen Lauf zur DMV GTC auf dem Red Bull Ring. In Amerika feierte Magnus Racing mit Spencer Pumpelly/Dane Cameron in Lime Rock einen Sieg zur Pirelli World Challenge SprintX. Jamec Pem Racing gelang in Australien beim Auftakt der Langstrecken-Meisterschaft in Phillip Island ein Sieg mit Tim Miles/Jaxon Evans. Jeweils zwei Siege von Audi Kundenteams in der China GT Championship in Goldenport und der GT Masters China in Zhuhai runden die Bilanz ab.

Auch der Audi RS 3 LMS etablierte sich in mehreren Serien im Spitzenfeld. Der neue Kundensport-Rennwagen feierte Siege in der Pirelli World Challenge TC in Kanada, der International TCR Series in Belgien und Italien, in der TCR Russia, in der TCR Benelux und in der TCR Spain-Ibérico sowie TCR Portugal.