Der April war der erste mit Motorsport vollgepackte Monat für die Audi Kundenteams weltweit. 

Der Audi RS 3 LMS bewies einmal mehr sein Potenzial mit einem Sieg bei seinem Nordamerika-Debüt: C360R mit dem ehemaligen Audi Sport TT Cup-Fahrer Paul Holton siegte beim Saisonauftakt der Pirelli World Challenge Touring Car-Serie in Virginia.

Die Vorstellung des neuen Audi R8 LMS GT4 bei der New York International Auto Show sorgte ebenfalls jenseits des Atlantiks für Aufmerksamkeit. Der Neuzugang bei Audi Sport Customer Racing begeisterte die Besucher auf der Show und hatte vor seinem Renndebüt bei den 24 Stunden Nürburgring ebenfalls einen Auftritt bei der Pirelli World Challenge in Virginia.

OD Racing und das Fahrerduo Mitch Gilbert und Aditya Patel eröffneten die Saison für Audi in der Blancpain GT Serie Asia mit einer Pole-Position und einem Sieg beim ersten Rennwochenende in Sepang (Malaysia).

Im vierten Monat des Jahres konnte sich ein Audi Kundenteam über einen Titelgewinn freuen: Mohammed Bin Saud siegte beim Finale der Saudi GT Championship 2016/17 in Riad. Mit insgesamt vier Siegen in sechs Rennen gewann er mit seinem Audi R8 LMS in der Wintersaison den Fahrertitel.

Zu Hause gelang den Vier Ringen nicht nur ein Doppelsieg beim Qualifikationsrennen für die 24 Stunden Nürburgring, sondern gleich zwei: Phoenix Racing siegte bei dem Sechs-Stunden-Rennen vor dem Audi Sport Team WRT auf der anspruchsvollen Nürburgring-Nordschleife. Bonk Motorsport komplettierte den Erfolg für Audi mit einem ersten und einem zweiten Platz der zwei RS 3 LMS in der TCR-Klasse. Weitere Erfolge in Deutschland feierten Aust Motorsport und HCB-Rutronik Racing mit Siegen in der DMV GTC.

Weitere Siegerpokale gab es für Audi Kundenteams, die den Audi RS 3 LMS weltweit einsetzen: Jasper Thong aus Hongkong pilotierte einen RS 3 LMS von Phoenix Racing Asia beim zweiten Rennwochenende der TCR Asia-Serie in Zhuhai (China) zum Sieg. Die Erfolgsgeschichte in den nationalen europäischen TCR-Serien umfasst drei Siege für ComtoYou Racing in der TCR Benelux auf der legendären Strecke von Spa-Francorchamps sowie einen Debütsieg für Veloso Motorsports beim gemeinsamen Saisonstart der TCR Spanien-Ibérico und der TCR Portugal in Estoril.