Im Oktober errangen die Audi Sport Kundenteams weitere Siege und Titel mit dem Audi R8 LMS und dem Audi RS 3 LMS sowie den ersten Klassensieg des Audi R8 LMS GT4.

Audi Sport feierte beim ersten US-Rennen der Intercontinental GT Challenge einen Doppelsieg. Bei den California 8 Hours überquerten Pierre Kaffer, Kelvin van der Linde und Markus Winkelhock im Audi R8 LMS des Audi Sport Team Magnus die Ziellinie mit 2,488 Sekunden Vorsprung vor dem Schwesterauto des Audi Sport Team Land, gefahren von Connor De Phillippi, Christopher Haase und Christopher Mies. Audi verließ Kalifornien als Tabellenführer in der Herstellerwertung der Intercontinental GT Challenge, und drei Audi Piloten belegen die ersten drei Plätze der Fahrerwertung: Markus Winkelhock führt vor Christopher Haase und Christopher Mies.

Ein Team

Ein Tag, drei Siege: Montaplast by Land-Motorsport erlebte einen unglaublichen Samstag am zweiten Oktober-Wochenende. In Nordamerika gewann das Team aus Niederdreisbach in der GTD-Klasse beim Langstreckenrennen Petit Le Mans, dem Finale der WeatherTech SportsCar Championship 2017. Connor De Phillippi, Christopher Mies und Sheldon van der Linde fuhren den Audi R8 LMS. Auf der anderen Seites des Atlantiks in Deutschland siegte das Team beim achten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring mit den Fahrern Dries Vanthoor und Markus Winkelhock. Auf dem Hockenheimring gewann Land-Motorsport mit Ronny C’Rock eines der DMV-GTC-Rennen beim Saisonfinale. 

Beim Finale der DMV GTC sicherten sich Fabian Plentz und Egon Allgäuer den Fahrertitel mit einem Audi R8 LMS von HCB-Rutronik Racing. Aust Motorsport siegte im Dunlop-60-Rennen mit dem Duo Carrie Schreiner und Markus Pommer, während Tommy Tulpe und Fabian Plentz von HCB-Rutronik Racing erfolgreich den Dunlop-60-Fahrertitel mit ihrem zweiten Platz im letzten Rennen des Jahres verteidigten. 

David Chen war beim Saisonfinale des Audi R8 LMS Cup in Zhejiang (China) der erste Amateurfahrer, der im asiatischen Audi Markenpokal einen Gesamtsieg feierte. Jake Dennis siegte bei seinem Debüt im zweiten Rennen. Die Titel im Am+ Cup und Am Cup gingen an David Chen und Bhurit Bhirombhakdi. Alessio Picariello hatte sich bereits beim vorherigen Rennwochenende in Shanghai im September den Gesamttitel gesichert. 

OD Racing siegte in beiden Rennen beim Finale der Blancpain GT Series Asia in Zhejiang. Aditya Patel und Mitchell Gilbert pilotierten den Audi R8 LMS zum Sieg und sicherten sich den zweiten Platz in der Fahrerwertung. Sie verpassten den Titel um nur einen Punkt. Marchy Lee und Shaun Thong von Audi Hong Kong gewannen den Silver Cup.

Xu Jia von Kings Racing gewann den GT3-Fahrertitel in der China GT Championship. Zusammen mit Jake Dennis gelang ihm ein Sieg und ein dritter Platz beim vorletzten Saisonlauf in Chengdu. Eine Woche später, beim Saisonfinale in Zhejiang, erzielte Xu Jia, dieses Mal zusammen mit Dries Vanthoor, einen weiteren Sieg und einen dritten Platz. Ihre Teamkollegen Wang Liang und Martin Rump siegten im zweiten Rennen. Damit gewann Kings Racing auch die Teammeisterschaft. 

Der bewährte Audi R8 LMS ultra erzielte Siege in Italien, Australien und Deutschland. Audi Sport Italia beendete die Italienische GT-Meisterschaft 2017 mit einen Klassensieg in Mugello durch die Fahrer Luca Magnoni und Luca Rangoni. Matthew Stoupas sicherte sich den Fahrertitel in der Sportwagenklasse der Victorian State Circuit Racing Championships in Australien. Stoupas siegte beim Saisonfinale auf Phillip Island in allen drei Rennen. Beim Finale der Spezial Tourenwagen Trophy auf dem Nürburgring erzielte Andreas Schmidt (R8 LMS ultra) einen Klassensieg im ersten Rennen, Car Collection Motorsport wiederholte den Erfolg im zweiten Rennen mit den Fahrern Dimitri Parhofer und Peter Schmidt in einem R8 LMS der aktuellen Generation.

Im Oktober begannen die Verkäufe des Audi R8 LMS GT4. Der bis zu 364 kW (495 PS) starke GT4-Sportwagen ist ab sofort bestellbar. Das Unternehmen bietet den Rennwagen zum Preis von 198.000 Euro (zzgl. MwSt.) an. Die Auslieferung ist ab Dezember geplant.

Eine Woche nach dem aktuellen Verkaufsbeginn feierte der Audi R8 LMS GT4 seinen ersten Sieg. Zwar ist der seriennahe Rennwagen noch nicht für die GT4-Kategorie homologiert, doch Rahel Frey und Christopher Haase gewannen die SP-X-Klasse beim achten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring.

Paul Holton krönte sich beim Saisonfinale der Pirelli World Challenge in Laguna Seca nach zwei Pole-Positions und zwei Rennsiegen zum Meister der TC-Klasse. Er steuerte dabei den Audi RS 3 LMS des Teams C360R, das sich auch den TC-Teamtitel sicherte.

Das New Faster Team war im Oktober in der TCR China Series erfolgreich. Beim dritten Rennwochenende in Zhejiang – gemeinsam mit der TCR Asia Series ausgetragen – erzielte das Team drei Siege in der TCR China. Diesen Erfolg wiederholte die Truppe in Ningbo drei Wochen später. Andy Yan siegte bei fünf von sechs Rennen, sein Teamkollege Huang Chu Han war ein Mal erfolgreich.

Target Competition schenkte dem Audi RS 3 LMS seinen ersten Sieg in der TCR Italy Series durch Giacomo Altoè in Monza. Plamen Kralev siegte bei einem Rennen des Finales des FIA European Touring Car Cup in Most (Tschechische Republik) mit einem Audi RS 3 LMS von Kraf Racing. Sporting Clube de Braga/Veloso Motorsport erzielte einen Sieg durch Rafael Lobato beim gemeinsamen Saisonfinale der TCR Portugal und TCR Spain-Ibérico in Portimão. In der Endwertung der TCR Ibérico erreichten Rafael Lobato/Patrick Cunha damit in der Debütsaison des Audi RS 3 LMS den zweiten Platz. Paul Sieljes und Willem Meijer siegten im Langstreckenrennen beim Saisonfinale der TCR Benelux Championship in Assen mit einem Audi RS 3 LMS von Bas Koeten Racing. Kevin Arnold feierte drei Klassensiege beim DMV-GTC-Finale, er siegte in der Klasse 4 in beiden DMV-GTC-Sprintrennen und im Dunlop-60-Rennen. Dmitry Bragin und Irek Minnakhmetov erzielten mit einem Audi RS 3 LMS von Taif Motorsport einen Klassensieg beim Akhmat Race 2017 auf der Rennstrecke Fort Grozny in Tschetschenien.


Testtag in Neuburg an der Donau: Die aktuellen sowie potenzielle künftige Kunden lernten in Neuburg am Sitz von Audi Sport customer racing die gesamte Modellpalette des Kundensportprogramms kennen. Vom 19. bis 21. Oktober nahmen zahlreiche Gäste die Gelegenheit wahr, sich mit dem Audi R8 LMS GT3, dem R8 LMS GT4 und dem RS 3 LMS vertraut zu machen. Die Testtage boten Informationen und Hintergründe zu Einsatzmöglichkeiten und dem Serviceangebot der Marke bis hin zu Fahrten auf dem Handlingkurs.