Der September brachte Titelgewinne für viele der Audi Sport Kundenteams weltweit.

Das Belgian Audi Club Team WRT feierte ein erfolgreiches Wochenende beim Finale des Blancpain GT Series Sprint Cup auf dem Nürburgring: Mit einem Doppelsieg gewann die Mannschaft den Teamtitel und sicherte sich mit den Rennsiegern in der Eifel – Stuart Leonard und Robin Frijns – auch den Fahrertitel.

Geoff Emery entschied die Australische GT-Meisterschaft mit dem Team Jamec Pem Racing beim Finale in Sandown zu seinen Gunsten. Dort siegte Emery in einem der drei Rennen.

Alessio Picariello und sein Team MGT by Absolute gewannen den Fahrer- und Teamtitel im Audi R8 LMS Cup 2017. Picariello siegte beim Audi Sport Festival in Shanghai im zweiten Rennen, es war sein vierter Sieg der aktuellen Saison. Das erste Rennen in Shanghai ging an Dries Vanthoor bei seinem Debüt im asiatischen Audi Markenpokal. David Chen und Bhurit Bhirombhakdi sicherten sich im Oktober beim Saisonfinale in Zhejiang die Titel im Am+ Cup und im Am Cup.

In Thailand errang B-Quik Racing dank seiner Resultate beim Finale in Buriram erstmals den Teamtitel in der Supercar-GTM-Plus-Klasse der Thailand Super Series. 

Titel bei Bergrennen: Luis Monzón Artiles gewann mit einem Audi R8 LMS ultra von Auto Laca Competición das Finale der Kanarischen Bergmeisterschaft Subida Fataga auf Gran Canaria. Er ist der Sieger des Campeonato DISA de Canarias de Montaña 2017. Der Rennfahrer mit dem Pseudonym „Tessitore“ holte sich mit einem dritten Rang beim Rennen Buzetski Dani in Kroatien den Titel in der FIA-Berg-Europameisterschaft. 

Auftritt auf der IAA: Audi präsentierte den Gästen der Volkswagen Group Night zur Internationalen Automobil-Ausstellung neben seinen Weltpremieren auch den Rennwagen Audi R8 LMS. Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing, war mit Christopher Haase in Frankfurt. Ausgestellt war der GT3-Sieger-Sportwagen Audi R8 LMS aus Spa im unveränderten Originalzustand.

Europa

Im italienischen Imola feierte Audi Sport Italia den ersten Gesamtsieg des Jahres in der Italienischen GT-Meisterschaft. Benoît Tréluyer und Vittorio Ghirelli entschieden das zweite Rennen des Wochenendes für sich, ihre Teamkollegen Luca Magnoni und Luca Rangoni feierten in einem Audi R8 LMS ultra einen Klassensieg in der GT3-Kategorie für ältere Fahrzeugjahrgänge.

Montaplast by Land-Motorsport feierte durch Christopher Mies und Connor De Phillippi im Audi R8 LMS einen Rennsieg im ADAC GT Masters auf dem Sachsenring. Eine Woche später, beim Saisonfinale in Hockenheim, erzielte das Team aus Niederdreisbach dank zweier Podiumsplätze den zweiten Platz in der Teamwertung.

Beim sechsten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft gab es einen Doppelsieg des Audi R8 LMS durch Robin Frijns und Connor De Phillippi (Montaplast by Land-Motorsport) vor Frank Stippler und Nicolaj Møller Madsen (Phoenix Racing).

HCB-Rutronik Racing dominierte das Rennwochenende der DMV GTC in Zolder: Fabian Plentz und Tommy Tulpe feierten im Audi R8 LMS je einen Sieg in den Sprintrennen, Plentz und Egon Allgäuer entschieden das Dunlop 60-Rennen für sich.

Australien/Neuseeland

Doppelsieg in Neuseeland: Das Team International Motorsport siegte im Drei-Stunden-Rennen der South Island Endurance Series in Ruapuna durch Andrew Bagnall und Matt Halliday vor ihren Teamkollegen Neil Foster und Jonny Reid.

Rod Salmon und Steven McLaughlan, beide mit Audi R8 LMS ultra, entschieden beim vorletzten Rennwochenende der Australian GT Trophy Series in Phillip Island jeweils ein Rennen für sich.

Asien

Audi Kundenteams feierten einen Dreifachsieg mit dem Audi R8 LMS in der Blancpain GT Series Asia in Shanghai: Audi Hong Kong siegte im ersten Rennen mit Marchy Lee und Shaun Thong vor Aditya Patel und Mitchell Gilbert (OD Racing) sowie Alex Au und Alex Yoong (Audi R8 LMS Cup).

Cheng Congfu und Anthony Liu erzielten einen Rennsieg mit dem Audi R8 LMS von BBT beim vierten Rennwochenende der China GT Championship beim Audi Sport Festival in Shanghai.

Im Rahmen des Audi Sport Festivals in Shanghai präsentierte die Marke zudem den Audi R8 LMS GT4 zum ersten Mal in China. Kunden können das neueste Produkt von Audi Sport customer racing ab Jahresende erwerben.

TCR

Dmitry Bragin errang den Titel in der TCR Russland mit einem Audi RS 3 LMS auf dem Kazanring mit einem Sieg beim Saisonfinale. Dies ist der erste Titelgewinn, an dem der Audi RS 3 LMS in seiner Debütsaison beteiligt ist.

In der ADAC TCR Germany auf dem Sachsenring feierte Sheldon van der Linde einen Rennsieg mit dem Audi RS 3 LMS des Teams AC 1927 Mayen e. V.  im ADAC, das sich eine Woche später beim Finale in Hockenheim den Vizetitel in der Teamwertung sicherte.

Lorenzo Donniacuo siegte mit einem Audi RS 3 LMS von Bas Koeten Racing im ersten Sprintrennen beim fünften Rennwochenende der TCR Benelux im belgischen Mettet.