Der Audi RS 3 LMS

Mit dem neuen Audi RS 3 LMS bietet Audi seinen Kunden erstmals ab Werk einen kostengünstigen Rennwagen für den Einstieg in den Motorsport an. Entwickelt wurde der Tourenwagen für die noch relativ junge TCR-Kategorie.

Keyfacts Audi RS 3 LMS

Nähe zur Serie

Mit seinen massiven Kotflügelverbreiterungen, dem tiefgezogenen Frontsplitter, einem großen Luftauslass auf der Motorhaube und dem von oben aufgehängten Heckflügel erinnert der Audi RS 3 LMS an einen DTM-Rennwagen kurz nach der Jahrtausendwende – allerdings mit einer wesentlich größeren Seriennähe: Die Stahlkarosserie stammt nahezu unverändert aus der Serie. Für den Renneinsatz wurde die im Werk Győr produzierte Karosse lediglich erleichtert, in einigen Bereichen verstärkt und mit einer Sicherheitszelle aus Stahlrohr versehen, die dem Fahrer maximale Sicherheit bietet.

  

Seriennahe Technik

Der Vierzylinder-Zweiliter-TFSI-Motor stammt fast unverändert aus der Serie. In der TCR-Version leistet das Aggregat bis zu 257 kW (350 PS). Der Audi RS 3 LMS beschleunigt in rund 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 265 km/h. Wie vom Reglement vorgeschrieben, erfolgt der Antrieb über die Vorderräder.

 

Fahrhilfen sind verboten

An der Vorderachse sind McPherson-Federbeine verbaut, hinten verfügt der Audi RS 3 LMS über eine Mehrlenkerachse. Die Fahrzeughöhe, Spur und Sturz sind stufenlos einstellbar, die Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse in drei Stufen.

Das sequenzielle Sechsgang-Renngetriebe des Audi RS 3 LMS hat sich bereits in anderen Rennwagen des Konzerns bewährt, ebenso das Lamellensperrdifferenzial.

Um die Kosten niedrig zu halten, sind Fahrhilfen in der TCR-Kategorie verboten. Deshalb verfügt der Audi RS 3 LMS weder über ein Antiblockiersystem (ABS) noch über eine Traktionskontrolle (ASR) oder ein aktives Differenzial.

Fokus auf Sicherheit

Besonders großen Wert hat Audi bei der Entwicklung auf das Thema Sicherheit gelegt, bei dem der Audi RS 3 LMS neue Maßstäbe setzt. Zum umfangreichen Sicherheitspaket zählen ein Sicherheitstank nach FIA-Reglement, eine Rennsport-Sicherheitszelle, der PS3-Sicherheitssitz, FIA-Sicherheitsnetze auf beiden Seiten des Sitzes und eine Rettungsluke im Dach analog zum Audi R8 LMS.

Kontakt
Audi Sport customer racing
Garreth Greif 

+ 49 (0) 841 89-717273  

Erlebe die Welt von Audi Sport