Beim Auftakt zum neuen WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup hat Audi Sport customer racing Geschichte geschrieben: Das Audi Sport Leopard Lukoil Team trug sich in Marokko in die Siegerlisten ein.
Jean-Karl Vernay gewinnt Lauf zwei 

Sieben Marken und 24 Piloten lieferten sich packenden Tourenwagen-Sport: Auf dem engen Stadtkurs von Marrakesch waren Rad-an-Rad-Duelle in drei Rennläufen die Regel. Jean-Karl Vernay übernahm von Platz zwei beim Start des Rennens die Führung, erzielte die schnellste Rennrunde und feierte den historischen ersten Sieg des Audi RS 3 LMS in der neuen Rennserie. Mit Platz vier im ersten und Rang neun im dritten Rennen sammelte er weitere wertvolle Punkte.

Gordon Shedden komplettiert Ergebnis

Gordon Sheddon, ebenso wie Vernay Audi-Sport-Pilot, ergänzte die gute Teamleistung als zweitbester Fahrer eines Audi RS 3 LMS im ersten Lauf auf Platz fünf. Im zweiten Rennen erreichte er Rang elf.
Bereits in drei Wochen steht die zweite Veranstaltung auf dem Hungaroring auf dem Programm.

Das Rennen in Zahlen

Im Rückspiegel:
WTCR Marrakesch