Philip Ellis gewann in Hockenheim vorzeitig den Audi Sport TT Cup. Der Brite ist nach seinem Rennsieg im ersten von zwei Läufen beim Finale in der Tabelle uneinholbar.
Früher Vorteil

Philip Ellis kam mit 24 Punkten Vorsprung nach Hockenheim. Den entscheidenden Vorteil sicherte er sich früh: Im Qualifying eroberte der Brite Startplatz eins, Titelkontrahent Mikel Azcona dagegen kam nur auf die vierte Startposition. Auch wenn der Spanier sich im Rennen bis auf den zweiten Platz verbesserte, konnte er Ellis im Meisterschaftskampf nicht mehr abfangen.

Finale Entscheidungen

Den Finallauf schließlich entschied Mikel Azcona vor dem neuen Champion Philip Ellis für sich, Platz drei ging an den Australier Drew Ridge. In der Endwertung im Audi Sport TT Cup erreichte Tommaso Mosca hinter Ellis und Azcona den dritten Platz. Der Italiener hat damit auch die Rookie-Wertung des besten Neueinsteigers für sich entschieden.

Der Hockenheimring ist 4,574 Kilometer lang

Das Rennen in Zahlen

Im Rückspiegel:
TT Cup Finale Hockenheim