Die Marktforschung steht immer wieder vor der gleichen Herausforderung: Wie versetze ich Testpersonen in die Lage, ein Konzept zu bewerten, das noch nicht existiert? Finden Sie es heraus.   


Ok.  

Simon & Garfunkel holten sich ihre Inspiration im Schlaf.

Doch wie entstehen Visionen beim Otto-Normalverbraucher?
 

Bitte einmal ins Traumland

Für Probanden ist es oft schwierig, ein Konzept zu bewerten, da ihr Erfahrungsschatz kein geeignetes Referenzsystem bereithält. Erst der richtige Kontext hilft ihnen, den Brückenschlag zwischen dem Produkt und den eigenen Wünschen und Alltagsansprüchen zu machen.

Wie erschafft man eine Situation, in der
sich das Neue quasi natürlich erleben lässt?

Im Gegensatz zu Simon & Garfunkel will die Marktforschung die nötige Inspiration am Tage schaffen. Und ein Power-Nap bringt uns auch nicht weiter. Also erschaffen wir selbst eine Traumwelt: Eine Umgebung, die unsere Testpersonen in die Lage versetzt, sich ganz auf eine neue Idee einzulassen.

Und wie sieht das aus?

Und dann wird gezaubert.
Eine neue Welt entsteht.

Die Probanden erleben das neue Produkt wie im Alltag, können es eins zu eins mit ihren Ansprüchen und Erwartungen abgleichen.
Dieses Mal wird die Fabrikhalle zum natürlichen Lebensraum für einen ganz speziellen Charakter: den Audi Urban Concept.
 
Der 1+1-Sitzer fährt elektrisch. Er wiegt 480 kg. Urbane Ballungsräume sind sein Zuhause. Die Technikstudie vereint Elemente eines Rennwagens, Roadsters, Fun-Cars und City-Autos.

Neugierig geworden?
Dann kommen Sie mit. Und lernen Sie ihn kennen.

Setzen Sie sich.

Lassen Sie die Bilder auf sich wirken.

Stellen Sie sich vor, Sie gehen spazieren und werfen einen Blick in die Einfahrtsstraße zu einem Wohngebiet: Dort sehen Sie ein neuartiges Fahrzeug. Würden Sie hingehen und es näher betrachten?
Der kleine Audi ist prädestiniert für den urbanen Raum. Passt er in das moderne Stadtbild?
Wie groß muss die Lücke sein? Parken ist ein Alltagstest.

So viele Farben, so viele Möglichkeiten.

Kommt vielleicht auch ein bisschen auf die Jahreszeit an.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter:
Welches Design zaubert Ihnen bereits auf dem Weg zur Arbeit ein Lächeln ins Gesicht? 

Steigen Sie ein

Und wenn Sie schon im Auto sitzen – wie wäre es mit einer kleinen Testfahrt?

Wie fühlt es sich an, so tief zu sitzen? Könnten Sie sich den Urban Concept als Alltagsauto vorstellen?

Apropos Alltag: Schauen wir doch mal, was Ihr Auto alles können muss.

Einkaufen, Sport, Kindersitz und Babytasche: Erfüllt der Audi Urban Concept Ihre Erwartungen hinsichtlich Raumangebot, Komfort und flexible Nutzung?

Damit sind wir am Ende unserer Reise angekommen.

Vielen Dank dass Sie uns bis hierhin begleitet haben.
Und wer weiß, vielleicht sieht man sich wieder – wenn die Nacht zum Tag wird und wieder eine neue Traumwelt entsteht.
Weitere Artikel