Zukunftsvision Mondrover Design

Mission to the Moon: Designing the Rover II

Der Audi lunar quattro wird Ende des Jahres schon erste Erprobungsfahrten absolvieren. Doch wie könnte ein Mondrover für eine bemannte Mondmission in der Zukunft aussehen? Zwei Designer vom Audi Konzept Automotive Design zeigen ihre visionären Entwürfe.

Ramon Sellers-Sirvent (Senior Designer): Audi Konzept Automotive Design
Die Gedanken sind frei – nur so können Kugelräder eines Mondrovers wie menschliche Arme rotieren und das Gefährt damit zwischen zwei senkrechten Felswänden vertikal vorantreiben.

Der Entwurf von Senior Designer Ramon Sellers-Sirvent sieht utopisch aus und man mag sich fragen: Wofür benötigt man so ein Antriebskonzept? Doch wer kann heute schon sagen, wie das unbekannte Terrain fremder Planeten beschaffen ist? Schließlich wäre es fatal, würde sich ein Forschungsfahrzeug bei seinem Einsatz hunderttausende Kilometer von der Erde entfernt unwiederbringlich festfahren.

„Das ist meine Vision des effizientesten und fortschrittlichsten quattro für maximalen Grip auf der Mondoberfläche. Er kann sich um 360 Grad drehen und alle vier Räder wie Arme frei bewegen."
„Dieser Rover kann unter den extremsten Bedingungen fahren – sogar ohne Bodenhaftung, z. B. wenn er sich mit seinen Rädern an senkrechten Felswänden fortbewegt.“
Sven Vollhardt (Designer): Audi Konzept Automotive Design

Auch das Konzept eines extraterrestrischen Rovers von Designer Sven Vollhardt ist voll innovativer Ideen. So sieht es zum Beispiel einen „Driving Mode“ und einen „Working Mode“ vor. Im Working Mode können Proben auf Planeten entnommen werden, ohne dass ein Astronaut das schützende Innere des Rovers verlassen muss. Wie eine gelenkige Echse beugt sich die Maschine nach vorn, um am planetarischen Gesteinsboden zu knabbern.

„Ein erster, freier Entwurf für ein Mondfahrzeug mit Platz für ein bis zwei Passagiere. Es bewegt sich wie ein Tier, kann Proben entnehmen.“
„Die Idee von den Rädern findet sich in der finalen Umsetzung des Audi Lunar quattro wieder.“ Wenn Audi Designer frei denken, sind Dinge möglich, die weit in der Zukunft liegen.
Empfehlungen der Redaktion