Twitter ist ein soziales Netzwerk mit Fokus auf Kurznachrichten. Im Gegensatz zu Facebook oder Instagram wird Twitter weniger zur Unterhaltung, sondern eher für branchenrelevante Informationen und Einblicke genutzt. So entsteht ein direkter Kontakt und Austausch mit Fans sowie Kunden von Audi. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Seite zu gestalten, z. B. über das Titelbild oder die Beiträge. Die Audi Brand Appearance wird bei allen Beiträgen widergespiegelt. 

Die Ringe im Profilbild dienen zur klaren Identifizierung der Seite. Informationen zum Einsatz des Profilbilds sowie der Download der Vorlagen stehen im Guide “Social Media – Einstieg” zur Verfügung. 

Allgemeine Hinweise 

Da sich die Social Media Guidelines der Twitter-Applikation jährlich ändern, empfehlen wir die Sichtung der für das Kalenderjahr festgesetzten Richtlinien der Plattform. Diese enthalten u. a. die definierten Asset-Bereiche, in denen weder wichtige Bildinformationen noch Textelemente platziert werden dürfen (Safety Zone), sowie die für das Asset definierte Ausgabegröße der Datei.

Auf Basis der im Folgenden beschriebenen Vorgaben können marktspezifische Anpassungen unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben vorgenommen werden. U.a. muss geprüft werden, ob rechtliche Hinweise wie z. B. Disclaimer oder Verbrauchsangaben in die Beschreibungstexte (und wenn ja, in welcher Position und Größe) oder direkt in die Video-/Bildelemente integriert werden müssen.

Weitere Details zu Schriftgrößen und Schriftschnitten bei Untertiteln oder Disclaimern sind dem Klapper „Im Detail: Untertitel und Disclaimer auf Bewegtbild“ im Guide Communication Media > Social Media > Einstieg zu entnehmen.

 

Titelbild 

Das Titelbild wird stets vollflächig platziert und enthält wenig Text, damit es auf allen Geräten und Bildschirmgrößen optimal angezeigt wird. Um wichtige Bildinformationen nicht zu verdecken, ist bei der Platzierung des Titelbilds der Beschnitt der Plattform zu berücksichtigen. Das Titelbild entspricht dem Audi Bildstil. 

Um Dopplungen zu vermeiden, wird auf die Platzierung der Ringe auf dem Titelbild verzichtet.

Zur Platzierung der Texte gibt es keine verbindlichen Angaben, da sich diese je nach Motiv neu gestalten. Twitter zeigt Header-Fotos auf verschiedenen Geräten unterschiedlich an: So kann es vorkommen, dass sowohl am oberen als auch am unteren Rand des Header-Fotos ca. 60 px abgeschnitten werden. Headlines und Sublines müssen daher so auf dem Bild platziert werden, dass sie trotz des systemseitigen Beschnitts vollumfänglich auf den jeweiligen Endgeräten sichtbar sind. Die Mindestschriftgröße für Disclaimer, platziert in der Audi Type Normal, beträgt hier 13 pt. 

 

Das Titelbild wird durch das Profilbild im linken, unteren Bereich überlagert. Auf mobilen Endgeräten befinden sich zusätzlich Interface-Elemente im oberen, rechten und linken Bereich. An diesen Stellen sollten keine wichtigen Bildelemente, Headlines oder Sublines platziert werden. 

Beispiel: Titelbild in der Desktop-Ansicht.
Beispiel: Titelbild in der Twitter App.

Beiträge

In den geposteten Beiträgen werden die Markenelemente (Ringe, Markenclaim, Farben, Typografie, Bildstil, Layoutstruktur, Icons und Animation) wie im Kapitel Basics beschrieben eingesetzt. Inhalte werden nach der Audi Brand Appearance gestaltet: Hochwertig und unaufdringlich sowie authentisch und selbstbewusst.

 

Besonderheiten der Plattform  

 

Gallery Post

Für den Gallery-Post innerhalb der Plattform werden entweder ein Einzelbild (Format 1200 x 675 px) oder eine Galerie aus 4 Bildern gespielt. 


Für alle Bilder gelten die gleichen Regeln im Bezug auf die Größenformate und Auflösung (72 dpi).

Es wird empfohlen, eine Dateigröße von < 1,5 MB (je Bild) einzuhalten.

 

 

1:1-Post

Für den einzelnen 1:1-Post innerhalb der Plattform wird ein Einzelbild (Format 1200 x 1200 px) hochgeladen. 

 

 

Overlays bei Videobeiträgen

Die Plattform positioniert verschiedene Bedienelemente innerhalb des Beitrags. In der Videovorschau wird ein Play-Button mittig und – je nach Endgerät – ein Timecode unten links platziert. Bei der Erstellung von gestalteten Vorschaubildern ist dies zu berücksichtigen.  

 

Während der Wiedergabe

befindet sich der Timecode und die Anzahl der Views im unteren Bereich. Die Platzierung von wichtigen Elementen wie z. B. Untertiteln an dieser Stelle ist zu vermeiden.

Don'ts 

Wichtige Elemente des Videos werden durch ein Overlay verdeckt.
Das Profilbild überlagert wichtige Elemente des Titelbilds.
Ihr CI-Support
Können wir Ihnen helfen?