AUDI AG

Toggle Menu

Wissenschaft im Dialog

Big Data und Gesundheit – Chancen und Risiken von Wearable Computing Systems

30. Januar 2018

Audi Konferenz Center Ingolstadt

Prof. Dr. Björn Eskofier

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Sportinformatik

Der demographische Wandel bringt Gesundheitssysteme an ihre Grenzen. Ein Lösungsansatz zur Entlastung verfolgt die Idee, Menschen mit Hilfe von Präventiv- und Aufklärungsmaßnahmen vor Krankheiten zu schützen. Auf dieser Basis wird die Forschung auf dem Gebiet Wearable Computing Systems zurzeit stark vorangetrieben. Bei diesen Systemen handelt es sich um in Kleidung oder Gegenstände eingearbeitete elektronische Bauelemente – sogenannte devices – die Daten erfassen und auswerten.

Durch diese Daten können Systeme entwickelt werden, die als Trainingsunterstützung im Teamsport, zur Bewegungsmotivation und sozialen Vernetzung im Alltag sowie als alltagstaugliche Systeme zur Gesundheitsunterstützung im Alter dienen können. So werden neue Anwendungen für Menschen verschiedener Alters- und Aktivitätsgruppen erschlossen, um deren Lebensqualität und Gesundheit nachhaltig zu verbessern und gleichzeitig das Gesundheitssystem langfristig zu entlasten.

In dem Vortrag werden Forschungsprojekte vorgestellt, bei denen durch körpernahe Sensoren in der Kleidung physiologische und biomechanische Daten aufgezeichnet und ausgewertet werden. Zudem sollen die Chancen und Risiken der Wearable Computing Systems diskutiert werden: Sie erheben und werten permanent Daten zu unserer Gesundheit aus – und das sogar hinter dem Lenkrad.

Anmeldungen per E-Mail an wissenschaftskooperationen@audi.de.