Formel E

Schon in ihrem ersten Jahr ist die ABB-FIA-Formel-E-Meisterschaft zu einem echten Erfolgsmodell bei Fans und Rennfahrern geworden. Mittlerweile hat die hart umkämpfte Elektro-Rennserie ihre vierte Saison absolviert, in der Audi Sport ABT Schaeffler die Teamwertung gewann. Die nächste Saison wird mit neuen Rennfahrzeugen, Locations, Stars und Technologien faszinieren.

Audi fuhr als erster deutscher Automobilhersteller in der Formel E. Die Marke mit den Vier Ringen übernahm in der Saison 2017/2018 den Startplatz von ABT Sportsline. Das Team aus dem Allgäu ist seit Gründung der Elektro-Rennserie erfolgreich in der Formel E präsent und betreut als Einsatzteam die e-tron-Rennwagen. Für Audi an den Start gehen weiterhin Youngster Daniel Abt (Deutschland) und der Fahrerchampion der Saison 2016/2017, Lucas di Grassi (Brasilien).


Zusammen mit dem offiziellen Technologiepartner Schaeffler hat Audi den Antriebsstrang entwickelt, der in der Saison 2017/2018 im Audi e-tron FE04 zum Einsatz kam.

„Die Formel E bietet spektakulären Motorsport mitten in faszinierenden Städten und ist eine tolle Bühne, um Elektromobilität und Motorsport in ihrer emotionalsten Form zu präsentieren“, sagt Audi Motorsportchef Dieter Gass.


In der anstehenden fünften Saison kommt die zweite Generation des Formel-E-Autos zum Einsatz. Mit dem neuen Audi e-tron FE05 sollen weitere Erfolge, Siege und Titel eingefahren werden. Im 13 Rennen umfassenden Kalender tauchen neue und wiederkehrende Locations auf: Saudi-Arabien wird ebenso erstmals einen E-Prix austragen wie die Stadt Sanya auf der chinesischen Insel Hainan. Die berühmten Straßen von Monaco geben ihr Comeback.

00:0000:00
Rennkalender
2018/19

15.12. Riad (KSA)
12.01. Marrakesch (MA)
26.01. TBA
16.02. Mexiko-Stadt (MEX)
10.03. Hongkong (HK)
23.03. Sanya (CN)
13.04. Rom (I)
27.04. Paris (F)
11.05. Monaco (MC)
25.05. Berlin (D)
09.06. Zürich (CH)
13.–14.07. New York (USA), 2 Rennen

Erlebe die Welt von Audi Sport