Zur Saisonhalbzeit im WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup ist Jean-Karl Vernay der beste Audi Pilot der Rennserie. Er liegt nach fünf von zehn Veranstaltungen auf dem fünften Tabellenrang.
Konstanter Punktesammler

Kein anderer Pilot im Feld ist so konstant unterwegs: Der Franzose Jean-Karl Vernay aus dem Audi Sport Leopard Lukoil Team hat in 14 von bislang 15 Rennen Punkte gesammelt. Besonders fordernd war der Stadtkurs in Vila Real. In seinem Audi RS 3 LMS erreichte Vernay Platz fünf im ersten Rennen in Portugal, Rang vier im zweiten Lauf und die zehnte Position im letzten Durchgang. Herausragend war die Teamleistung vor dem ersten Rennen. Buchstäblich in letzter Minute war der Audi RS 3 LMS nach einem Ausritt im Qualifying repariert und Vernay nahm das Rennen aus der Boxengasse auf. So entging er einem heftigen Startunfall und sammelte als Fünfter wertvolle Punkte.

Zählbare Ergebnisse für weitere Audi Fahrer

Vernays Teamkollege Gordon Shedden startete von der Pole-Position ins zweite Rennen und erreichte nach einer Sportstrafe Platz sechs. Einen sechsten Rang als bestes Ergebnis verbuchte auch der Belgier Frédéric Vervisch als dritter Audi Sport-Pilot. Zwei Privatfahrer hatten ebenfalls Grund zur Freude: Der Franzose Aurélien Panis aus dem Team Comtoyou Racing war als Sechster bester Audi Fahrer im zweiten Qualifying und sammelte als Achter im zweiten Rennen und Neunter im dritten Rennen weitere Punkte. Sein Landsmann und Teamkollege Nathanaël Berthon erreichte als Achter im ersten Rennen ebenfalls ein Punkteergebnis.

Das Rennen in Zahlen

Im Rückspiegel:
WTCR Vila Real