Freiraum für die Mobilitätslösungen der Zukunft

Audi wandelt sich vom reinen Automobilhersteller zum ganzheitlichen Mobilitätsanbieter. Das wirkt sich auch auf die Belegschaft und die Berufsfelder im Unternehmen aus. Leiter des Recruitings und HR International Dr. Jochen Haberland im Gespräch über Kompetenzfelder der Zukunft, Aufbruchstimmung bei Audi und die aktuelle Corona-Krise.

29.06.2020 Lesezeit: 4 min

Herr Dr. Haberland, wie geht es Ihnen in der aktuellen Corona-Situation?
Dr. Jochen Haberland: 
Die Corona-Krise ist für uns alle überraschend gekommen und natürlich auch für den gesamten Konzern eine sehr herausfordernde Situation. Wir erleben deutlich, dass sich unsere Welt gerade extrem verändert und wir uns unter dem anhaltenden Einfluss von Corona umstellen müssen. Das betrifft selbstverständlich auch das Kerngeschäft von Audi: Autos entwickeln, bauen und verkaufen.

Wie motiviert das Unternehmen die Belegschaft in der Corona-Krise?
In der Vergangenheit sind wir sehr stark über das persönliche Gespräch gekommen, das geht jetzt erst einmal nicht mehr. Quasi über Nacht haben wir auf digitale Prozesse umgestellt. Auch wenn unsere Mitarbeitenden bereits seit etwa vier Jahren die Möglichkeit haben, mobil zu arbeiten, hat das dennoch eine große Auswirkung auf unsere Arbeit. Zumal es auch Funktionen gibt, die nicht mobil arbeitsfähig sind – das gilt besonders für die Produktion. Wir haben gemeinsam schnelle Lösungen erarbeitet, die eine transparente und regelmäßige Kommunikation ermöglichen, ohne jemanden zu verlieren. Das funktioniert sehr gut, auch wenn das kein 100-Prozent-Ersatz für ein persönliches Mitarbeitergespräch sein kann.

Dr. Jochen Haberland

Dr. Jochen Haberland, im Gespräch über Kompetenzfelder der Zukunft bei Audi.

Die Krise sorgt also zwangsläufig dafür, dass sich Arbeitsprozesse verändern. Was hat Audi schon jetzt aus der Corona-Krise gelernt?
Wie man so schön sagt: Jede Krise ist auch eine Chance. Gerade in Richtung Digitalisierung haben wir einen weiteren Schritt gemacht und vor allem qualitativ dazugewonnen. Viele Arbeitsprozesse werden wir jetzt noch weiter digitalisieren, um Lücken zu schließen. Wir stellen derzeit zum Beispiel unsere Recruiting-Veranstaltungen um und setzen verstärkt auf Online-Bewerbungsgespräche.

Mit einem starken Commitment hin zu mehr Nachhaltigkeit und dem konsequenten Ausbau der Elektromobilität stellt Audi die Weichen für die Zukunft. Wie übersetzen Sie diese Aufbruchstimmung für die Arbeitgebermarke?
Wir erleben im Unternehmen derzeit den Wandel vom reinen Automobilhersteller hin zum ganzheitlichen Mobilitätsanbieter. Das verändert auch unser Bild als Arbeitgeber sehr stark. Unser Slogan: „Vorsprung durch Technik“ gibt uns hier eine gute Richtung vor. Das heißt für alle unsere Mitarbeitenden, auch eigenverantwortlich zu überlegen, wie der nächste Schritt aussehen muss, um Vorsprung tatsächlich erlebbar zu machen. Dafür wollen wir allen Audianern den Freiraum geben. Unsere Mitarbeitenden dürfen mutige Ideen einbringen, selbst gestalten und so den bestmöglichen Schritt für das Unternehmen fordern und gehen. Freiraum ist für uns ein Werkzeug, mit dem wir eine Arbeitswelt formen, die es für den Vorsprung braucht.

Haben Sie ein konkretes Beispiel dafür, wie dieser Freiraum aussieht?
Zum Beispiel sollen Projektleiter eigenverantwortlicher Entscheidungen treffen können, um ihre Projekte in die Richtung zu treiben, die aus ihrer Fachsicht heraus die richtige ist. Das bedeutet, Führungskräfte nicht zwangsläufig in jeden Entscheidungsprozess miteinzubeziehen, sondern mit allen Projektbeteiligten gemeinsam und unterstützend den Weg einzuschlagen, den man für richtig hält. Wie gesagt, wir wollen unseren Mitarbeitenden den Raum geben, mutig zu sein und ungewöhnliche Projekte anzustoßen, die vielleicht auch außerhalb unserer Kernkompetenzen liegen. Im letzten Jahr haben unsere Mitarbeitenden mehr als 20.000 Vorschläge und Ideen zur Optimierung von Prozessen eingereicht, mehr als 50 Prozent davon wurden direkt umgesetzt.  

Die Qualifizierung unserer Mitarbeitenden ist momentan das Wichtigste überhaupt.

Dr. Jochen Haberland, Leiter Recruiting

Dr. Jochen Haberland

Wie ermutigen Sie Mitarbeitende, diese neuen Herausforderungen tatsächlich auch anzunehmen?
Zunächst versuchen wir, Verunsicherungen zu vermeiden. Ich denke, es liegt in der Natur des Menschen, dass jede Transformation im ersten Schritt verunsichert – auch wenn die meisten Veränderungen, die wir persönlich erleben, rückblickend betrachtet positiv sind. Deshalb wollen wir Lust auf Neues schaffen und mit den Möglichkeiten, die wir haben, auch entsprechend unterstützen. Etwa mit unserer Job-Plattform Audi myJob – hier haben Audianer die Möglichkeit, Kompetenzen und Fähigkeiten einzupflegen und so ihre nächste Aufgabe im Unternehmen zu suchen. Zusätzlich bieten wir eine Qualifizierungsberatung im Unternehmen an, um gemeinsam zu überlegen, wie ein nächster möglicher Schritt für einen Mitarbeitenden genau aussehen kann. Die Qualifizierung unserer Mitarbeitenden ist momentan das Wichtigste überhaupt.

Welche Qualifizierungen sind bei Audi derzeit besonders gefragt?
Wir haben heute offene Stellen in den Bereichen IT und Softwareentwicklung, das ist natürlich ein Markt der Zukunft. Aber letztendlich fehlen an einigen Stellen immer wieder Spezialkenntnisse, die wir in sogenannten Zukunftsclustern zusammengefasst haben, um dort die entsprechenden Technologien vorantreiben zu können. Wie zum Beispiel in den Bereichen Digitalisierung, Elektrifizierung und Batterietechnologieentwicklung – in diesen Bereichen laufen die Entwicklungen auf Hochtouren. Hier suchen wir externe Bewerber, die sich auf nationaler und internationaler Ebene auskennen.

Welchen Stellenwert nimmt in diesem Zusammenhang die Aus- und Weiterbildungen bei Audi ein?
Selbstverständlich wollen wir auch in der Ausbildung auf die Kompetenzen der Zukunft setzen und unseren eigenen Nachwuchs mit entsprechenden Spezialisierungsmöglichkeiten optimal vorbereiten. Durch die interne Ausbildung ist zudem die Bindung zum Unternehmen stark und die Kenntnisse darüber hoch. Unsere strategische Personalplanung blickt in die Zukunft, sodass wir schon heute sagen können, welche Kompetenzen wir morgen brauchen werden, welche vielleicht nicht mehr und wo wir rechtzeitig welche aufbauen müssen.

Wir brauchen keine Einzelkämpfer, wir brauchen Teamplayer, die sich in der digitalen Welt zurechtfinden und interaktiv mit ihrer Umwelt zusammenarbeiten.

Dr. Jochen Haberland, Leiter Recruiting

Warum ist gerade jetzt ein guter Zeitpunkt, ein Teil von Audi zu werden?
Weil wir jetzt an einem Umbruch stehen. Wir sind Premiumhersteller und stehen für Produkte, die Menschen begeistern und sie in ein neues Mobilitätszeitalter bringen. Zudem haben wir als Arbeitgeber rechtzeitig die aktuellen Trends der Arbeits- und Personalkultur erkannt und bauen darauf. Das Thema Zusammenarbeit ist bei Audi einer der wichtigsten Punkte. Wir brauchen keine Einzelkämpfer, wir brauchen Teamplayer, die sich in der digitalen Welt zurechtfinden und interaktiv mit ihrer Umwelt zusammenarbeiten. Ich bin seit mehr als 20 Jahren im Unternehmen, begeisterter Audianer und fasziniert von den Produkten, die wir in der Pipeline haben. Und auch wenn wir beim Thema Elektromobilität vielleicht nicht die Schnellsten waren – die Schönsten sind wir bei Audi mit Sicherheit.

Was wir bieten – mehr als einen Arbeitsplatz

Karriere

Was wir bieten – mehr als einen Arbeitsplatz

Bei Audi achten wir darauf, dass Beruf und Privates in Balance bleiben. Lernen Sie hier alle Zusatzleistungen kennen, die wir bieten!

Mehr erfahren

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebsregionsseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Schließen

    Sie nutzen einen Browser, der für diese Website nicht mehr unterstützt wird. Für die beste User Experience auf dieser Website nutzen Sie bitte die neueste Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

    Danke für Ihren Besuch und viel Spaß.
    Ihr Audi Team

    The international Audi website

    Discover Audi as a brand, company and employer on our international website. Experience our vision of mobility and let yourself be inspired.

    Audi of America: models, products and services

    Explore the full lineup of SUVs, sedans, e-tron models & more. Build your own, search inventory and explore current special offers.

    Switch to audiusa.com

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.