Kennzahlen für die Zukunft – systematisch Leistung steigern

Transparenz schaffen, Werttreiber identifizieren, strategische Investitionen vorantreiben – mit einem starken Kennzahlensystem setzen die Vier Ringe die neue Strategie „konsequent Audi“ um. Jan Michel, Leiter Unternehmensstrategie, und Dietrich Braßler, Leiter Finanz & Controlling, erklären, wie Audi mit konkreten Kennzahlen seine strategischen Ziele erreichen und den Unternehmenswert steigern will.

19.03.2020 Text: Dorothea Joos – Grafik: Strichpunkt Talking Business Lesezeit: 4 min

Talking Business – Key Facts

  • Ableitung von Kennzahlen aus neuer Audi Strategie.
  • Strategieorientiertes Kennzahlensystem misst Umsetzungsgüte und -fortschritt der Strategie.
  • Mit Kennzahlen schafft Audi Transparenz nach innen und außen und steigert den Unternehmenswert.

Jan Michel, Leiter Unternehmensstrategie
Jan Michel, Leiter Unternehmensstrategie, hat mit seinem Team die neue Strategie „konsequent Audi“ erarbeitet. Konkrete Kennzahlen machen die Umsetzung der Strategie in der Praxis messbar.

Wie setzt Audi die neue Strategie in die Praxis um?
Jan Michel:
Mit unserer Vision „Unleash the beauty of sustainable mobility – die schönste Form nachhaltiger Mobilität“ geben wir eine klare Richtung für unser Audi Geschäftsmodell vor. Unsere Mission „konsequent Audi“ beschreibt mit den acht Missionsfeldern, was und wie wir unsere Strategie in die Praxis umsetzen. Erfolgsentscheidend sind dabei konkrete Anknüpfungspunkte für die Operationalisierung. Deshalb definieren wir für die acht Missionsfelder sukzessiv Kennzahlen, die Umsetzungsgüte und -fortschritt messen.


Wie unterstützt die Strategie die Unternehmenssteuerung?
Dietrich Braßler:
Durch kennzahlenorientiertes Management können wir unsere aktuellen Werttreiber steuern, neue identifizieren und unsere Ressourcen strategisch und langfristig orientiert einsetzen. Dazu nutzen wir neben klassischen Finanzkennzahlen auch strategische, die wir aus den Missionsfeldern von „konsequent Audi“ ableiten. Unser Kennzahlensystem dient nicht nur der internen Steuerung. Mit der Kommunikation ausgewählter Kennzahlen wollen wir auch den Unternehmenswert nach außen transparent machen und ihn langfristig steigern.

Dietrich Braßler, Leiter Finanz & Controlling
Als Leiter Finanz & Controlling stellt Dietrich Braßler mit seinem Team wichtige Weichen für den Unternehmenserfolg. Mithilfe eines Systems aus strategischen und finanziellen Kennzahlen sorgt er für mehr Transparenz im Unternehmen und nach außen.

Gibt es konkrete Beispiele?
Jan Michel:
Eines unserer acht Missionsfelder heißt „konsequent elektrisch“. Als Kennzahl für die Zielerreichung dient uns der New Energy Vehicle (NEV) Share. Er erhebt, wie hoch der Anteil an elektrischen Autos – also Plug-in-Hybriden und batterieelektrischen Autos – am gesamten Produktionsvolumen ist. Unser Ziel 2025 ist ein NEV Share von rund 40 Prozent. Im Geschäftsjahr 2019 standen wir bei 3,5 Prozent. Um unser Ziel erfolgreich zu erreichen, haben wir im Unternehmen klare Prioritäten gesetzt. Diese spiegeln sich in elf „konsequent“-Initiativen wider – eine davon mit Fokus auf die technische Ausarbeitung eines zukunftsfähigen Antriebs- und eines wettbewerbsfähigen, nachhaltigen Produktportfolios.

Dietrich Braßler: Transparenz ist uns wichtig. Deshalb berichten wir auch Kennzahlen, bei denen wir noch nicht im Soll sind. Gleichzeitig zeigen wir, wo die aktuellen Werttreiber der AUDI AG sind. Beispielsweise sind unsere Auslieferungen im Geschäftsjahr 2019 im SUV- und High-Performance-Segment weiter gestiegen. Damit finanzieren wir Investitionen in Zukunftstechnologien wie die Elektromobilität. Deshalb sind Produktion und Auslieferung in diesem Segment wichtige Kennzahlen für uns. Gleichzeitig elektrifizieren wir auch diese Segmente, um sie zukunftsfähig zu halten.

Wichtige Kennzahlen in der Übersicht

NEV Share 2019: 3,5 %

NEV Share 2019: 3,5 %

Audi will sich an die Spitze des Wandels zur E-Mobilität setzen. Bis 2025 will das Unternehmen bereits rund 30 elektrische Modelle im Markt haben. 2025 sollen Plug-in-Hybride und rein elektrische Automobile basierend auf aktuellen Marktprognosen rund 40 Prozent der produzierten Fahrzeuge ausmachen. So will Audi seinen Anteil an New Energy Vehicles (NEV) kontinuierlich steigern.

Connected Vehicle Share

Connected Vehicle Share

Mit der strategischen Kennzahl „Connected Vehicle Share“ misst Audi den Anteil vernetzter Fahrzeuge. Dazu gehören Audi Modelle mit der Funktion Audi connect. Ziel ist es, bis 2025 einen Connected Vehicle Share von 100 Prozent zu erreichen.

SUV-Quote: 42,6 %

SUV-Quote: 42,6 %

Im Geschäftsjahr 2019 hat die Marke Audi 764.230 SUV produziert. Das entspricht einem Anteil am Gesamtvolumen von 42,6 Prozent. Audi will das margenstarke und bei Kunden beliebte Segment weiter ausbauen. Dabei setzt das Unternehmen auch konsequent auf Elektrifizierung. 2019 waren bereits 7,3 Prozent der SUV von Audi Plug-in-Hybride oder vollelektrisch.

CO₂-Flottenemissionen: 131 g/km*

CO₂-Flottenemissionen: 131 g/km*

Audi arbeitet intensiv an der Reduktion des CO₂-Ausstoßes mit dem Ziel, die ab 2020 erheblich verschärften EU-Flottengrenzwerte einzuhalten. Im Sinne des Missionsfeldes „konsequent nachhaltig“ geht Audi über die reine Gesetzeserfüllung hinaus und betrachtet CO₂ ganzheitlich. Das Unternehmen will damit einen Beitrag zum Ziel des Volkswagen Konzerns leisten, den Dekarbonisierungsindex (DKI) bis zum Jahr 2025 um 30 Prozent zu reduzieren. CO₂ wird so zu einer wichtigen strategischen Steuerungsgröße im Unternehmen.

* Vorläufige interne Berechnungen für das Jahr 2019 vorbehaltlich der Bestätigung durch die EU

Forschungs- und Entwicklungskostenquote 2019: 7,9 %

Forschungs- und Entwicklungskostenquote 2019: 7,9 %

Audi treibt Zukunftsthemen wie Elektromobilität  und Digitalisierung konsequent voran. Die F&E-Quote des Geschäftsjahres 2019 spiegelt zudem die aktuelle Modelloffensive wider. Doch „konsequent Audi“ bedeutet, auch bei Forschung und Entwicklung Prioritäten zu setzen und Innovationen entlang einer klaren Strategie voranzutreiben. Audi erreicht dies unter anderem durch Synergien im Volkswagen Konzern sowie ein kundenorientiertes und schlankeres Produktportfolio. Mittelfristig will Audi eine F&E-Quote im neuen strategischen Zielkorridor von 5 bis 6 Prozent erreichen.

Operative Umsatzrendite 2019: 8,1 %

Operative Umsatzrendite 2019: 8,1 %

Aktuell befindet sich Audi mitten im Systemwechsel zur E-Mobilität und geht für neue Antriebskonzepte und Modelle in Vorleistung. Als Premiumhersteller will die Marke mittelfristig Premiummargen von 9 bis 11 Prozent erreichen. Ein wichtiger Beitrag dazu ist der Audi Transformationsplan (ATP). Bis Ende 2019 hat der ATP bereits kumuliert 4,4 Milliarden Euro eingespielt. Bis Laufzeitende 2022 sollen es insgesamt 15 Milliarden Euro sein. Das mit dem Betriebsrat vereinbarte Programm  „Audi.Zukunft“ zahlt zusätzlich auf die Renditeziele ein.

High-Performance-Segment

High-Performance-Segment

Das High-Performance-Segment liefert einen wichtigen Beitrag zum Ergebnis des Audi Konzerns. Die Marke Lamborghini lieferte im vergangenen Jahr 42,7 Prozent mehr Automobile an Kunden aus. Diese Steigerung ist maßgeblich auf den Lamborghini Urus zurückzuführen, der 60 Prozent der Auslieferungen ausmachte. Die Erträge aus dem High-Performance-Segment leisten einen wichtigen Beitrag, um Zukunftstechnologien wie die Elektromobilität zu finanzieren. Bis 2023 plant Audi, die Auslieferungen der R- und RS-Modelle im Vergleich zum Referenzjahr 2019 zu verdoppeln. Gleichzeitig führt das Unternehmen auch das High-Performance-Segment in die Zukunft: In den kommenden Jahren werden RS- und Lamborghini-Modelle schrittweise elektrifiziert.

Let’s talk business

Talking Business

Let’s talk business

Unter Talking Business finden Sie ergebnisrelevante News, Themen und Zusammenhänge von Audi – kompakt aufbereitet und lebendig vermittelt.

Mehr erfahren

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebsregionsseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Schließen

    Sie nutzen einen Browser, der für diese Website nicht mehr unterstützt wird. Für die beste User Experience auf dieser Website nutzen Sie bitte die neueste Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

    Danke für Ihren Besuch und viel Spaß.
    Ihr Audi Team

    The international Audi website

    Discover Audi as a brand, company and employer on our international website. Experience our vision of mobility and let yourself be inspired.

    Audi of America: models, products and services

    Explore the full lineup of SUVs, sedans, e-tron models & more. Build your own, search inventory and explore current special offers.

    Switch to audiusa.com

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.