Risikomanagement

Der verantwortungsvolle Umgang mit den Risiken wird bei Audi durch ein umfassendes Risikomanagement- und Internes Kontrollsystem (RMS/IKS) unterstützt.

Die organisatorische Ausgestaltung des RMS/IKS von Audi basiert auf dem international anerkannten COSO-Enterprise-Risk-Management-Rahmenwerk (COSO: Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission). Es unterstützt dabei, potenzielle Risiken zu identifizieren, zu minimieren und falls möglich zu vermeiden.

Grundsätze der AUDI AG

Konzernweit einheitliche Grundsätze bilden die Basis für den transparenten und angemessenen Umgang mit Risiken. Dazu zählen unter anderem

  • die Förderung einer offenen Risikokultur,
  • die Ausrichtung des RMS/IKS an den Unternehmenszielen,
  • die Abwägung von Risiken und Chancen, um Chancen nutzen zu können, denen überschaubare und steuerbare Risiken gegenüberstehen,
  • die Einhaltung von Regeln (Compliance),
  • die Angemessenheit des RMS/IKS in Bezug auf Art, Umfang, Komplexität und Risikogehalt der konkreten Geschäftstätigkeit, des Geschäftsumfelds und
  • die regelmäßige Überprüfung des RMS/IKS auf Effektivität und Effizienz.

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebssregionseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.