EIN MONAT DER PREMIEREN FÜR DEN AUDI RS 3 LMS

Im Juni feierte der Audi RS 3 LMS eine Reihe von Erfolgen, der Tourenwagen für den Kundensport erzielte seine ersten Siege in Brasilien, Japan, Schweden, Kanada und der TCR Europe, hinzu kamen weitere Rennsiege weltweit. Der Audi R8 LMS GT4 feierte mit dem ersten Rennsieg in China ebenfalls eine Premiere, während der Audi R8 LMS weitere Pokale weltweit sammelte. 
In seiner zweiten kompletten Rennsaison ergänzte der Audi RS 3 LMS Südamerika auf seiner Erfolgsliste. Das Team MC Tubarão feierte einen Sieg in der Brasilianischen Langstrecken-Meisterschaft in Interlagos. In Japan war der Tourenwagen mit dem BRP Audi Mie-Team erstmals in der TCR Klasse der Super Taikyu Series erfolgreich, es war der zweite 24-Stunden-Erfolg des Audi RS 3 LMS nach dem Klassensieg bei den 24 Stunden Dubai 2017. Zwei weitere Siege gab es auf beiden Seiten des Atlantiks: Brink Motorsport triumphierte mit Tobias Brink in der Skandinavischen Tourenwagen-Meisterschaft und Marco Cirone von Mark Motors Racing in der Kanadischen Tourenwagen-Meisterschaft.
Jean-Karl Vernay vom Leopard Lukoil Team stand in der TCR Europe in Spa ganz oben auf dem Podium, es war der erste Sieg der Marke mit den Vier Ringen in dieser Serie. Der RS 3 LMS erzielte außerdem Rennsiege in der ADAC TCR Germany, der IMSA Continental Tire Sportscar Challenge, der neuen China Endurance Championship, der TCR Russia, der DMV GTC, der Chinesischen Circuit Hero Series und der Portugiesischen Bergmeisterschaft. 
Das Belgian Audi Club Team WRT sammelte weitere Trophäen im Blancpain GT Series Sprint Cup in Misano: Die Mannschaft gewann beide Rennen und feierte einen Vierfach-Sieg für den Audi R8 LMS. In Suzuka (Japan) gelang dem R8 LMS der erste Saisonsieg in der Blancpain GT Series Asia durch Absolute Racing.
In Europa war der Audi R8 LMS ebenfalls in Italien, Deutschland und Polen ganz vorn. Audi Sport Italia feierte in Misano den zweiten Saisonsieg in der Italienischen GT-Meisterschaft und in der DMV GTC gewannen Audi Kundenteams drei Sprintrennen und beide Dunlop-60-Siege auf dem Nürburgring und in Monza. Marcin Jedliński war in der FIA CEZ auf heimischem Boden in Poznań nicht zu schlagen und Jan Brunstedt feierte zwei Siege in der Schwedischen GT-Meisterschaft in Anderstorp.
In Down Under waren Tony Bates und Daniel Gaunt mit einem Audi R8 LMS in der Australischen GT-Meisterschaft auf Phillip Island erfolgreich, damit übernahm Bates die Führung in der Fahrerwertung, während Audi Kundenteams am gleichen Rennwochenende zwei weitere Siege in der Australian GT Trophy Series sammelten. Auch im australischen Clubrennsport wurden weitere Erfolge erzielt.
In China feierte Kings Racing zwei Rennsiege in der Chinesischen GT-Meisterschaft in Zhejiang, Audi Kundenteams sammelten außerdem weitere Trophäen in der neuen Chinesischen Langstrecken-Meisterschaft und der Circuit Hero Series. 
Der jüngste Rennwagen von Audi Sport customer racing, der Audi R8 LMS GT4, ergänzte China im Juni auf seiner Erfolgsliste. Beim Renndebüt des Fahrzeugs in dem asiatischen Land siegte Kings Racing mit Martin Rump und der jungen chinesischen Fahrerin Zhang Ran in der GT4-Klasse der China GT-Meisterschaft in Zhejiang. 
Auf der anderen Seite der Weltkugel stand ebenfalls eine Fahrerin ganz oben auf dem Podium: Phoenix Racing siegte beim Debüt im GT4 Central European Cup auf dem Nürburgring mit einem R8 LMS GT4 und der Audi-TT-Cup-Aufsteigerin Gosia Rdest und Óscar Tunjo am Steuer. Kris Heidorn setzte seine Dominanz im Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup mit beiden Rennsiegen in Budapest (Ungarn) fort und erhöhte auf insgesamt fünf Siege in den ersten sechs Rennen des Jahres.

JUNI

Image
Image
Image

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebssregionseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.