NEUE DIMENSION IM GT-RENNSPORT

Im Juli sorgte die Weltpremiere des Audi R8 LMS GT2 für Schlagzeilen. Außerdem feierten Audi Kundenteams weltweit weitere Rennerfolge bei GT3-, GT4- und TCR- Wettbewerben.

Audi R8 LMS GT2 wird ausgestellt

Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 13,1 l/100kmCO₂-Emissionen kombiniert*: 298–297 g/km

Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 13,1 l/100kmCO₂-Emissionen kombiniert*: 298–297 g/km

GT2

Audi Sport customer racing erweitert sein Modellprogramm um einen neuen GT2-Sportwagen: Erstmals bietet die Marke ihren Kunden nun vier Rennwagen zum Kauf an.

Enthüllung des Audi R8 LMS GT2

Der neue Audi R8 LMS GT2 feierte beim Goodwood Festival of Speed seinen ersten Auftritt. Dort pilotierte der neunmalige Le-Mans-Sieger Tom Kristensen den neuen GT-Rennsportwagen zweimal über die berühmte Bergstrecke. Drei Wochen später hinterließ der Wagen einen starken Eindruck bei den 24 Stunden von Spa. Er führte die Parade in der Innenstadt an, faszinierte die Fans als Ausstellungsobjekt im Fahrerlager und agierte als Leading Car vor der Formationsrunde beim 24-Stunden-Rennen. Der neue R8 LMS GT2 startet ab der Saison 2020 in der neuen Rennsport-Kategorie GT2.

Audi R8 LMS auf der Rennstrecke

GT3

Im Juli feierten Audi Kundenteams Siege bei Blancpain GT-Wettbewerben in Asien und Europa. Auf dem Fuji Speedway in Japan errang das Audi Sport Asia Team Absolute den ersten Saisonsieg des R8 LMS in der Blancpain GT World Challenge Asia. Weiron Tan und Martin Rump siegten im zweiten Rennen, nachdem sie am Tag zuvor den zweiten Platz belegt hatten. In Europa verzeichneten Audi Kundenteams weitere Erfolge in der Blancpain GT World Challenge in Zandvoort, wo Saintéloc Racing zum ersten Mal in der aktuellen Saison mit Audi Sport-Pilot Christopher Haase und seinem Teamkollegen Simon Gachet siegte.

 

Audi R8 LMS auf der Rennstrecke

Beim Saisonhöhepunkt in der Blancpain GT Series, den 24 Stunden von Spa, zugleich dritter Lauf der Intercontinental GT Challenge (IGTC), gelang Audi Sport in der Tabelle ein deutlicher Schritt nach vorn. Nach 24 Stunden hartem Wettbewerb mit elf Audi R8 LMS in einem Rekord-Starterfeld von 72 Teilnehmern erreichte das Fahrertrio Christopher Haase, Frédéric Vervisch und Markus Winkelhock vom Audi Sport Team Saintéloc den vierten Gesamtrang und den dritten Platz unter den IGTC-Teilnehmern. Damit verringerte Haase seinen Abstand zum IGTC-Tabellenführer von 23 auf zwölf Punkte, während Audi Sport bei den Herstellern vom fünften auf den dritten Rang vorrückte.

Audi R8 LMS auf der Rennstrecke

Beim fünften Lauf der DMV GTC in Hockenheim erlebten die Audi Sport-Kunden ein dominantes Wochenende, bei dem alle Podiumsplätze an Fahrer des Audi R8 LMS gingen. Der GT3-Sportwagen der Marke mit den Vier Ringen erzielte außerdem weitere Erfolge in Kroatien, Portugal, Italien und Tschechien. Außerhalb Europas verteidigte Geoff Emery seine Führung in der Fahrerwertung der Australischen GT-Meisterschaft.

Audi R8 LMS GT4 auf der Rennstrecke

GT4

Die GT4-Version des Audi R8 LMS erzielte eindrucksvolle Siege in den Niederlanden und Belgien und übernahm die Tabellenführung in den USA. In Zandvoort feierte Phoenix Racing mit dem aktuellen Champion Nicolaj Møller Madsen und Cédric Freiburghaus den ersten Saisonsieg für Audi in der GT4 European Series. In der GT4 France in Spa überwand Saintéloc Racing einen Rückschlag im Qualifying, stürmte vom 38. Startplatz zum Sieg auf der legendären belgischen Rennstrecke und eroberte damit die Tabellenführung zurück, die tags zuvor verloren gegangen war. Mit einem Klassen-Podestplatz in der VLN Langstreckenmeisterschaft rundete Giti Tire Motorsport by WS Racing die Erfolge in Europa ab.

Audi R8 LMS GT4 auf der Rennstrecke

In Lime Rock übernahmen Tyler McQuarrie und Jeff Westphal von Carbahn Motorsports erstmals die Führung in der Fahrerwertung in der GS-Klasse der IMSA Michelin Pilot Challenge, nachdem sie im Zwei-Stunden-Rennen den zweiten Platz belegt hatten. Der Audi R8 LMS GT4 war außerdem in der Pirelli GT4 America West Series in Portland erfolgreich.

Audi RS 3 LMS auf der Rennstrecke

TCR

Der Audi RS 3 LMS feierte eine Reihe von Siegen, darunter seinen ersten Triumph in Down Under. Garth Tander siegte in der TCR Australia beim Rennen im The Bend Motorsport Park mit einem RS 3 LMS vom Melbourne Performance Centre. Tander bekräftigte dieses Ergebnis mit zwei zweiten Plätzen während des Rennwochenendes.

Audi RS 3 LMS auf der Rennstrecke

Nach vier dritten und zwei zweiten Plätzen des Audi RS 3 LMS in der IMSA Michelin Pilot Challenge folgte der erste Sieg im Canadian Tire Motorsport Park. Mikey Taylor und Britt Casey Jr. siegten für das JDC-Miller Motorsports Team in der TCR-Klasse. Audi Sport-Kundenteams feierten mit dem RS 3 LMS ebenfalls Rennerfolge in Deutschland, China, Italien, Schweden, Russland, Kroatien und Brasilien.

JULI

Audi R8 LMS auf der Rennstrecke
Audi R8 LMS GT4 auf der Rennstrecke
Audi RS 3 LMS auf der Rennstrecke

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebsregionsseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Schließen

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.

    The international Audi website

    Discover Audi as a brand, company and employer on our international website. Experience our vision of mobility and let yourself be inspired.

    Audi of America: models, products and services

    Explore the full lineup of SUVs, sedans, e-tron models & more. Build your own, search inventory and explore current special offers.

    Switch to audiusa.com

    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.