23.08.2020 Lesezeit: 1 min

DTM: NEUER REKORD

Mit zwölf Siegen in Folge hat Audi in der DTM einen neuen Rekord erzielt. Ein Jahr und 13 Tage waren die Vier Ringe in der DTM ungeschlagen – auch das hat es nie zuvor gegeben. In der Herstellermeisterschaft hat Audi nach dem ersten Saisondrittel mehr als doppelt so viele Punkte wie BMW. 

Nico Müller und René Rast auf dem Podium

AUDI DREIFACHERFOLG AM SAMSTAG

DTM-Champion René Rast hat auf dem Lausitzring am Samstag seinen zweiten Sieg in Folge gefeiert. Nico Müller und Robin Frijns machten mit den Plätzen zwei und drei einen Audi Dreifacherfolg perfekt. Polesitter und Tabellenführer Müller lag in der Anfangsphase des Rennens auf Regenreifen klar in Führung, verspielte seinen Vorsprung aber durch einen zu späten Wechsel auf Slicks. Zeitweise auf Platz fünf zurückgefallen, konnte sich der Tabellenführer wieder auf Platz zwei nach vorn kämpfen.

 

Das Rennen von René Rast verlief genau andersherum. „Mein Start war sehr schlecht, und ich bin einmal durch den Kies gefahren“, sagte der Titelverteidiger. „Entscheidend war, zum richtigen Zeitpunkt an die Box zu kommen und dann etwas zu riskieren. Ich konnte Philipp (Eng), Marco (Wittmann) und schließlich auch Robin (Frijns) mit guten ‚Moves‘ überholen. Ich habe Push-to-Pass und DRS in den richtigen Momenten genutzt. Am Ende habe ich meinen Vorsprung gegen Nico verteidigt.“

Audi RS 5 DTM auf der Rennstrecke

PUNKTE FÜR MÜLLER

„Wir hatten hier bisher unter allen Bedingungen das schnellste Auto, haben aber trotzdem nicht gewonnen“, sagte Nico Müller. „So richtig Schuld hat niemand. Wir sind einfach ein, zwei Runden zu spät an die Box gekommen – auch weil ich die Situation im Auto nicht ganz richtig eingeschätzt habe. Positiv ist: Ich konnte das Rennen am Anfang im Regen kontrollieren und war auch mit Slicks schnell. Und wir haben wieder viele Punkte geholt.“
 

Das Podium komplettierte am Samstag Robin Frijns auf Platz drei. Der Holländer lag nach dem Wechsel auf Slicks in Führung und lieferte sich ein hartes Duell mit dem späteren Sieger René Rast.

Robin Frijns im Audi RS 5 DTM

REKORDSERIE NACH ZWÖLF SIEGEN BEENDET

Im bisher „verrücktesten“ DTM-Rennen des Jahres war Robin Frijns am Sonntag auf Platz drei der beste Audi Pilot, obwohl der Holländer bereits zum vierten Mal in diesem Jahr von der Pole-Position startete. „Leider hat es wieder nicht mit meinem ersten DTM-Sieg geklappt“, sagte Frijns, nachdem er sich mit einem Überholmanöver kurz vor dem Ziel den dritten Platz geholt hatte. „Es war definitiv ein verrücktes Rennen. Ich bin von der Pole gestartet und hatte das Gefühl, gut unterwegs zu sein. René (Rast) und Nico (Müller) hinter mir waren ähnlich schnell. Wir sind alle drei relativ spät zum Reifenwechsel an die Box gekommen. Als ich zurück auf die Strecke kam, war ich nur noch Siebter. Es war unheimlich schwierig, sich wieder nach vorne zu kämpfen.“

Audi RS 5 DTM auf der Rennstrecke

GREEN VIERTER

Hinter Frijns fuhr Jamie Green auf Platz vier über die Ziellinie. „Ich habe ziemlich früh gestoppt und konnte danach ein gutes Polster herausfahren“, sagte Green. „Als Führender darf man weder Push-to-Pass noch DRS nutzen. Deshalb haben mich Timo Glock und Lucas Auer eingeholt und überholt.“
 

Mit einem ähnlichen Manöver verdrängte Tabellenführer Nico Müller auf der Zielgeraden noch Titelverteidiger René Rast von Platz fünf. Nur 0,011 Sekunden trennten die beiden Titelrivalen – 78 Tausendstel weniger als bei ihrem Fotofinish eine Woche zuvor.

„EIN UNGLAUBLICHES RENNEN“

„Das war ein unglaubliches Rennen“, sagte Audi Motorsportchef Dieter Gass. „Von der ersten bis zur letzten Runde waren die Abstände unheimlich eng. Die ersten neun Autos lagen im Ziel innerhalb von 4,2 Sekunden. Endlich haben wieder beide Marken um den Sieg gekämpft. Unser Spitzentrio hat heute etwas zu hoch gepokert. Wenn man spät die Reifen wechselt, muss man am Ende andere Autos überholen – das hat nicht funktioniert. Es ist schade, dass unsere Siegesserie zu Ende gegangen ist. Wenn man drei Autos auf den ersten drei Startplätzen hat, möchte man natürlich gewinnen. Aber für die Fans war es ein fantastisches Rennen.

Audi RS 5 DTM auf der Rennstrecke

DTM LAUSITZRING, ERGEBNISDOKUMENTE ZUM DOWNLOAD

Rennen 1

1 Seite, EN

PDF

243,7 KB

Rennen 2

1 Seite, EN

PDF

243,6 KB

Punktestand

4 Seiten, EN

PDF

652,4 KB

LAUSITZRING

Audi RS 5 DTM auf der Rennstrecke
Audi RS 5 DTM auf der Rennstrecke
Nico Müller

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebsregionsseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Schließen

    Sie nutzen einen Browser, der für diese Website nicht mehr unterstützt wird. Für die beste User Experience auf dieser Website nutzen Sie bitte die neueste Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

    Danke für Ihren Besuch und viel Spaß.
    Ihr Audi Team

    The international Audi website

    Discover Audi as a brand, company and employer on our international website. Experience our vision of mobility and let yourself be inspired.

    Audi of America: models, products and services

    Explore the full lineup of SUVs, sedans, e-tron models & more. Build your own, search inventory and explore current special offers.

    Switch to audiusa.com

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.