Flotte Botschafter

Lucas di Grassi und Daniel Abt sind die schnellsten Botschafter der Elektromobilität bei Audi. Im Audi e-tron FE05 bestreiten sie im fünften Jahr die FIA-Formel-E-Meisterschaft. Für die E-Mission im Zeichen der Vier Ringe sind der Brasilianer und der Deutsche bei den Rennterminen auch regelmäßig vor der Kamera und vor dem Mikrofon im Einsatz.

10.07.2019 Lesezeit: 5 min

Lucas di Grassi und Daniel Abt im Casino
Audi e-tron FE05 auf der Rennstrecke

Öffentlichkeitsarbeit gehört für die Audi Werksfahrer di Grassi und Abt zum ganz normalen Arbeitsalltag. Das gilt für die zwölf Rennwochenenden einer Formel-E-Saison und auch für die Zeit dazwischen. Und das schon seit dem allerersten Auftritt der vollelektrischen Motorsportserie im September 2014 in Peking. In allen Metropolen, wo die Formel E weltweit auf eigens für sie gebauten temporären Stadtkursen gastiert, begeistert das brasilianisch-deutsche Duo auch außerhalb des Renncockpits die Menschen für die Fortschritte und Vorteile der Elektromobilität.

AD
DIRIYAH

FALKENRENNEN

Kurz vor dem Start der Formel-E-Saison 2018/2019 tragen Lucas di Grassi und Daniel Abt beim ersten Gastspiel in Ad Diriyah nahe Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad ein ganz besonderes Rennen gegeneinander aus – mit Falken. Das beschwingte Luftduell mitten in der Wüste gewinnt der Raubvogel von di Grassi. Lässige Zuschauer: Kamele, die mit ihrer Herde zufällig am Drehort vorbeitrotten.

MARRAKESCH

HÜTCHENSPIELER

Kaufmännisches Geschick ist von den Audi Piloten auf dem berühmten Marktplatz Djemaa-el-Fna im Herzen von Marrakesch gefragt: Hut, Korb und Schuhe erhandeln für maximal 500 Dirham (ca. 50 Euro). Die Feilsch-Challenge in Marokkos Handelsmetropole gewinnt Daniel Abt. Voller Stolz übergibt er seine Einkäufe bei Teamchef Allan McNish. Der dankt’s lachend mit Hut auf. Viel Spaß bringt auch der Besuch in der örtlichen Niederlassung von Audi-Partner DHL. Das Formel-E-Duo di Grassi/Abt wird von den Logistikern begeistert empfangen.

SANTIAGO
DE CHILE

STEAKS BRATEN WIE PROFIS

Heißer Vorgeschmack auf das Hitze-Rekord-Rennen der Formel E in der Hauptstadt von Chile: Im bekannten Steakhouse Los Buenos Muchachos weiht Chefkoch Francesco Montenegro di Grassi und Abt ein in die Geheimnisse des perfekt gebratenen Steaks. Eiskalt erwischt es dagegen Daniel Abt eine Woche zuvor in Zell am See in Österreich: Beim GP Ice Race fährt er noch einmal – und erstmals auf Spikes, Schnee und mit einem Skifahrer im Schlepptrau – sein Vorjahres-Auto. Mit dem Audi e-tron FE04 haben er und Lucas di Grassi in der Vorsaison den Teamtitel der Formel E gewonnen.

MEXIKO-
STADT

LASSO UND LEHRER

In einer Arena freilaufende Pferde per Lasso einfangen. Das ist Charreada, Rodeo auf mexikanische Art. Ein Charro, ein einheimischer Profi in diesem Volkssport, gibt Lucas di Grassi und Daniel Abt vor dem Rennen in der mittelamerikanischen Metropole einen Schnellkurs. Vor allem die Lektion Lassowerfen scheint zu nützen: Lucas di Grassi zieht beim E-Prix von Mexiko den ersten Saisonsieg für Audi Sport ABT Schaeffler an Land. Der Brasilianer gewinnt auch als Lehrer in der Iberoamerikanischen Universität: 200 Studenten lauschen gebannt, als di Grassi ihnen enthusiastisch die Besonderheiten der Formel E und die Fortschritte der Elektromobilität erklärt.

HONGKONG

„GOLDENE HOCHZEIT“

50. Rennen der Formel E, damit auch 50. Einsatz als Audi Teamkollegen: Lucas di Grassi und Daniel Abt sollen zu Ehren ihrer „Goldenen Hochzeit“ im Hafen von Hongkong gefilmt werden. Wegen schlechten Wetters fallen die Aufnahmen vor der Skyline der Asien-Metropole buchstäblich ins Wasser. Feierlich wird es trotzdem: Bei der örtlichen Marktpräsentation des Audi e-tron, des ersten vollelektrischen Serienmodells der Premium-Marke: 300 geladene Kunden im Audi Hong Kong Showroom, unmittelbar in der Nähe der City-Rennstrecke. Besonders stimmungsvoll sind auch die Aufnahmen des Jubiläumsfotos mit dem gesamten Team bei Dunkelheit.

SANYA

HOCHTANZ UND HÄNGEPARTIE

Zur Premiere im chinesischen Urlaubsparadies Sanya werden di Grassi und Abt spektakulär in Szene gesetzt: Für Filmtakes steigen sie auf Flyboards. Mit den Füßen ans Brett geschnallt, heben sie vor dem Strand der Hainan-Insel meterhoch vom Meer ab. Der von zwei Hochdruck-Wasserstrahlen erzeugte Rückstoß macht es möglich. Atemberaubend ist auch Lucas di Grassis Interview mit dem TV-Sender CNN. Aufgezeichnet wird es im nahe gelegenen Dschungel. Der einzige Weg zum Drehort führt über eine schmale, hölzerne Hängebrücke.

ROM

PIZZABOTEN MIT E-POWER

Spezialeinsatz beim Start der Europa-Saison der Formel E in Rom: Lucas di Grassi und Daniel Abt wagen sich auf E-Scootern ins Verkehrsgetümmel der „Ewigen Stadt“. Beide kommen heil zurück ins Fahrerlager. Nur die Pizzas für den Rest des Teams haben beim Transport merklich gelitten. Lucas di Grassi hat in Rom zudem einen berühmten Begleiter: Sir Chris Hoy. Die schottische Bahnradsport-Legende folgt ihm Schritt auf Tritt für eine Reportage des Channels Motor Trend.

PARIS

SHOPPT EUCH SCHICK!

Die aktuelle Aufgabe: elegante Abendgarderobe einkaufen. Der passende Einkaufswagen: der Audi e-tron. Im vollelektrischen SUV gehen Lucas di Grassi und Daniel Abt in der „Hauptstadt der Mode“ auf Shopping-Tour. Wieder im legeren Teamdress diskutieren sie später an ihrer Box mit einer absoluten Mode-Expertin: Diane Kruger. Das deutsch-amerikanische Ex-Model ist heute eine erfolgreiche Kinoheldin („Troja“, „Inglourious Basterds“). Bei der Formel E in ihrer zweiten Heimat Paris wirbt Diane Kruger für E-Autos, Nachhaltigkeit und ihren neuen Spionage-Thriller.

MONACO

BLACKJACK MIT DEM BOSS

Erneut hüllen sich die Audi Piloten in feinen Zwirn. So wie es sich gehört für einen exklusiven Besuch im berühmten Kasino von Monaco. Im goldenen Prunksaal wird Blackjack gespielt. Der Gegner beim Karten-Glücksspiel ist kein Geringerer als ihr Teamchef: Allan McNish. Der frühere Sportwagen-Weltmeister aus Schottland mimt den Croupier und gewinnt für die Spielbank den Dreikampf am edlen Zockertisch. Hinterher trifft Lucas di Grassi, der Formel-E-Champion von 2016/2017, den Formel-1-Weltmeister von 2016: Nico Rosberg. Der ist einer der Teilhaber der Formel E und inzwischen sehr engagiert in der E-Mobilität. Wie bei allen Formel-E-Rennen kümmern sich beide Audi Piloten auch auf dem berühmtesten Stadtkurs der Welt wieder intensiv um die Formel-E-Fans: Autogramme, Selfies und vorgelegte Simulator-Bestzeiten, die das begeisterte Publikum hinterher zu schlagen versucht.

BERLIN

FILMSTAR UND DJ-TALENT

Vor dem Audi Heimspiel in Berlin hat Lucas di Grassi seinen ersten Auftritt bei den Filmfestspielen in Cannes. Er ist einer der Hauptdarsteller der Dokumentation „And We Go Green“, mitproduziert von Oscar-Gewinner Leonardo DiCaprio. Flankiert von Gattin Bianca macht di Grassi auf dem roten Teppich eine ebenso souveräne Figur wie zwei Tage später auf dem Siegerpodest als Gewinner des Berlin E-Prix.

Harte, schnelle E-Beats, damit beginnt der Berlin-Auftritt für Daniel Abt: Schnupperkurs als DJ im Club OST beim Profi-DJ-Gespann Pan-Pot. Musikfan Abt kriegt das Songmixen am Mischpult schnell geregelt. Und so kriegt ein Kamerateam von CNN seine nächste exklusive TV-Story. Gemeinsam besuchen Abt und di Grassi in der deutschen Hauptstadt dann einen Event von Audi-Partner Schaeffler. Der Mitentwickler des Antriebs des Audi e-tron FE05 hat über 400 Mitarbeiter an die Piste auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof eingeladen.

BERN

NEUE ER- UND E-FAHRUNGEN

Extra Citytour vor dem Formel-E-Debüt in der Schweizer Hauptstadt: Audi Kollege Nico Müller kutschiert Lucas di Grassi und Daniel Abt im Audi e-tron vollelektrisch durch seine Heimatstadt: Stopp und Kostprobe in einer landestypischen Käserei und Schokoladenmacherei. Übrigens: Nico Müller hat viel Anteil an den Formel-E-Erfolgen von Audi. Der Schweizer testet den Audi e-tron FE05 regelmäßig im Simulator und erarbeitet dabei vor allem in der Fahrwerksentwicklung immer wieder neue Fortschritte.

Einen ganz anderen automobilen Fortschritt erlebt Lucas di Grassi bei einem weiteren Dreh mit CNN: Der Brasilianer darf im größten Elektrofahrzeug der Welt mitfahren. Der E-Dumper, ein 100-Tonnen-Muldenkipper, erzeugt bei der Talfahrt mehr Energie, als er für die Bergfahrt benötigt. Die überschüssige Energie wird ins Stromnetz eingespeist.

Daniel Abt und Lucas di Grassi

FLOTTE
BOTSCHAFTER

Daniel Abt und Lucas di Grassi beim Gameplay
Lucas di Grassi und Daniel Abt fahren Pizza aus
Lucas di Grassi und Daniel Abt im Fahrsimulator

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebssregionseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.

    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.