FIA WTCR: IM SPIELERPARADIES

15.–18. November 2018
Macau ist seit 1954 Austragungsort eines Rennens, in dem Touren- und Sportwagen ebenso wie Formel-Rennwagen zu Hause sind. Auch der neue WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup ist diesmal in dem Spielerparadies im Mündungsdelta des Perlflusses zu Gast.

IM LEITPLANKENKANAL

Der Stadtkurs in Macau gilt als extrem anspruchsvoll: 6,120 Kilometer Länge, stellenweise nur 7 Meter Streckenbreite inmitten von Häuserschluchten, 24 Biegungen einschließlich Haarnadelkurve, Leitplanken direkt am Streckenrand ohne jegliche Auslaufzone. Gute Streckenkenntnis, drehmomentstarke Motoren, aerodynamische Effizienz der Rennwagen und gute Traktion sind die Voraussetzungen für den Erfolg. Viele junge Fahrer lernen den Guia Circuit schon zu Beginn ihrer Karriere in der Formel 3 kennen.

Das Spielerparadies vor den Toren Hongkongs ist 2018 der Schauplatz für das erste Saisonfinale des neuen WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup.

FAKTEN ZUM RENNEN

FAKTEN ZUM RENNEN

6,12 Kilometer durch die Innenstadt der ehemaligen portugiesischen Kolonie, schnelle Geraden, gefühltes Schritttempo in der Haarnadelkurve, dazu Leitplanken direkt neben dem Asphalt, die nicht den geringsten Fehler verzeihen – der Guia Circuit zählt zu den abwechslungsreichsten und anspruchsvollsten Stadtkursen der Welt.

MACAU

Image
Image
Image

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.