Neuburg an der Donau

Von A bis Q: Tech-Erlebnis für alle Kunden­segmente

Fahrspaß, Sicherheit und höchste Qualität: Die Ansprüche der breiten Kundenkreise von Audi sind hoch. Vom oberen Segment bis zum Einsteigermodell. Deshalb nutzt Audi die F&E-Ergebnisse und -Innovationen für alle Kundensegmente. Das zeigt sich bei einer rasanten Testfahrt im Audi Q8 und Audi A1. Film ab!

14.03.2019 Text: Franziska Queling – Fotografie/Film: Revl Inc. Talking Business Lesezeit: 5 min

Die Mobilität bei Audi wird vielfältig: Ein Drittel der Fahrzeuge werden 2025 elektrisch fahren, zwei Drittel werden weiterhin durch Verbrennermotoren angetrieben. Für die finanzielle Kraft von Audi bleiben die Modelle mit den ständig verbesserten konventionellen Antrieben also in den kommenden Jahren wichtig.

 

Sie begeistern Audi Kunden mit modernsten Technologien. Was als Neuentwicklung zunächst in den oberen Segmenten eingesetzt wird, findet nach und nach seinen Platz in anderen Modellen. So genießen alle Audi Kunden Premium und erleben die Technikkompetenz bei Modellen in ganz unterschiedlichen Preissegmenten.

Fahrspaß, der begeistert

Erstaunlich, wie viel Hightech in einen A1 passt! Vorsprung durch Technik lohnt sich nicht nur für die Oberklasse. Ein A1 ohne Smartphoneanbindung zum hochaufgelösten MMI und ohne satten Sound? Für die junge Zielgruppe kaum vorstellbar. Der Kleinwagen wird zum Konzertraum. Qualität wird hier erlebbar – auch für junge Ohren. Dafür sorgen die optionalen Boxen von Bang & Olufsen. Das System steuert elf Lautsprecher mit 560 Watt an und nutzt die Windschutzscheibe als Reflexionsfläche für den 3D-Effekt.

Fahrspaß live: Jonas Schmid und Magdalena Seidenschwarz testen die Kurvenlage von Audi A1 und Q8.

Beim Einsteigen ging sofort mein Lieblingslied an, das ich eben noch zu hause gehört habe.

Jonas Schmid, 19.

Die Erinnerung bleibt: Audi MyMemories App

Potenzial für ein neues Geschäftsmodell? Mit der Audi MyMemories App nehmen Audi Fahrer ihr Premiumgefühl von der Audi driving experience mit nach Hause, zum immer wieder Anschauen oder Teilen in sozialen Netzwerken. Entwickelt wurde die App vom Audi Innovation Research Office in San Francisco zusammen mit dem kalifornischen Start-up Revl, nachdem Kundenbefragungen in den USA gezeigt hatten, dass sich Zielgruppen Videos von ihrem Fahrerlebnis wünschen.

Sicherheit, die entspannt

Ob in der Stadt oder auf der Langstrecke – Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer und steigern den Komfort. Techniktransfer aus der Oberklasse zeigt sich hier beispielsweise beim adaptiven Geschwindigkeitsassistenten. Er bremst das Auto im Stop-and-go-Verkehr bis zum Stillstand und lässt es auch wieder automatisch anfahren. Das System gibt es optional nicht nur im Q8, sondern auch im A1. Bei der Testfahrt können die Spurverlassenswarnung und das pre sense front System in beiden Modellen im Verkehr entlasten– und das serienmäßig. Ein weiteres Feature im Q8 ist der optionale Engstellenassistent, der bei der Längs- und Querführung in Baustellenabschnitten auf der Autobahn unterstützt.

Assistenzsysteme sorgen für Sicherheit: Armin Muck, Max Brunner und Renate Seiler sind schwungvoll unterwegs auf der kurvenreichen Teststrecke.

Der A1 ist der Hammer, ein Kurven­räuber ohne Ende. Er ist klein, knackig und macht Spaß.

Armin Muck, 50.

Qualität, die überzeugt

Gestochen scharf, kontrastreich und frei von Spiegelungen stellt das Display sämtliche Funktionen und Dienste mit einer plastisch wirkenden Grafik dar: von detaillierten Effekten der Assistenzsysteme über die Bilder der Rückfahrkamera bis hin zu dynamischen Fahrzeuganimationen. Wer in den Infotainment-Modus wechselt, bekommt über ein zentrales Fenster viel Platz für die Navigationskarte oder Audio-, Radio und Telefonlisten. Ach ja: Das digitale Cockpit gibt’s auch beim A1, schon in der Grundausstattung.

Das Touchdisplay lädt zum Ausprobieren ein: Daniel Marr und Awa Jaiteh bei ihrer Testfahrt.

Das Cockpit im Audi Q8 erschließt sich spielerisch und ist hoch qualitativ.

Awa Jaiteh, 28.

Vorsprung durch Technik: die Audi Modelloffensive

  • Audi gestaltet ein neues Premiumerlebnis – im Produkt sowie in seinem digitalen Ökosystem myAudi. So werden auch junge Kunden begeistert und früh an die Marke gebunden.
  • Audi setzt seine Modelloffensive fort: Nach der Präsentation der neuen Oberklasse 2018 mit Modellen wie dem A6, dem A7 Sportback und dem Q8 sowie des ersten vollelektrischen Großserienmodells Audi e-tron folgt 2019 die Ausweitung des elektrifizierten Portfolios. So hat das Unternehmen auf dem Automobilsalon Genf auf der ersten „rein elektrischen Presse-konferenz“ vier neue Plug-in-Hybridmodelle vorgestellt: Q5 TFSIe, A6 L TFSIe, A7 Sportback TFSIe und A8 L TFSIe.
  • Etwa jeder dritte Audi wird 2025 mit Elektro- oder Plug-in-Hybridmotor verkauft. Somit sind zwei Drittel der Modellpalette weiterhin von optimierten Verbrennermodellen geprägt, die die finanzielle Basis des Unternehmens sicherstellen. Dazu braucht es die gesamte Modellpalette – von der unteren bis zur oberen Preisklasse.
  • Bis Ende 2023 investiert Audi rund 14 Milliarden Euro in die digitale, elektrische und autonome Mobilität. Zugleich will der Audi Konzern eine langfristige, strategische Operative Umsatzrendite von neun bis elf Prozent erreichen. Durch Maßnahmen wie optimierte Prozesse und das Nutzen von Synergien im Volkswagen Konzern im Rahmen des Audi Transformationsplans macht das Unternehmen bis Ende 2022 rund 15 Milliarden Euro frei.

Let’s talk business

Talking Business

Let’s talk business

Die Zahlen müssen stimmen. Aber um die Transformation von Audi erlebbar zu machen, braucht es Hintergründe. Strategisch. Fundiert. Kompakt. Here we are Talking Business.

Mehr erfahren

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebsregionsseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.

    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.