Den Wettlauf um die erste Mondlandung entschieden die USA 1969 durch Neil Armstrong für sich. Sein „small step“ auf dem Mond ging um die ganze Welt. Am 7. Dezember 1972 startete mit „Apollo 17“der bisher letzte bemannte Flug zum Mond. An Bord befanden sich die Astronauten Gene Cernan, Ron Evans und Harrison Schmitt. Ziel der 12-tägigen Mission war es, Mondgestein aus unberührtem Hochland zu untersuchen. Dabei verewigte Cernan nicht nur seine Tochter mit ihren Initialien im Mondstaub, sondern brach auch mehrere Rekorde: die längste Mondlandung, den Strecken- und Geschwindigkeitsrekord, die längsten Außenbordeinsätze, die größte Probe von Mondgestein und die längste Zeit im Mondorbit. Außerdem war er der letzte Mensch, der über die Erdumlaufbahn hinaus reiste.

00:0000:00

Zusammen mit den PTScientists arbeitet Audi nun daran, das größte Abenteuer der Menschheit auf eine neue Stufe zu heben. Und begibt sich gemeinsam mit dem Berliner Start-Up in der ersten privaten Mondmission auf die Spuren von Apollo 17. Die Landung ist für 2019 geplant – an der gleichen Stelle, an der vor 45 Jahren Cernan und sein Team gelandet sind. Ziel der Mission: den Mond als möglichen zukünftigen Lebensraum für die Menschheit zu erforschen und mehr über den Erdtrabanten zu erfahren. Eine zentrale Rolle bei dieser spektakulären Mission spielt der Audi lunar quattro – angetrieben vom legendären quattro Antrieb. Er ist in jeder Hinsicht zur Erkundung des „achten Kontinents“ perfektioniert: In Leichtbaukonstruktion hergestellt und mit quattro Technologie ausgestattet, von einem leistungsfähigen, solargespeisten e-tron Motor angetrieben, bewegt er sich sicher und trotzt den extremen Bedingungen seiner Umwelt. So soll er es schaffen, in 384.400 km Entfernung zum Heimatplaneten Erde in Cernans Fußstapfen zu treten. Seine Spuren im Mondstaub zu hinterlassen. Und das nächste Kapitel in der Geschichte des Mondes zu schreiben.

Mission to the Moon:
Vom Projekt Mensch zum Menschheitsprojekt

Bestseller Autor Frank Schätzing gibt Einblicke in 4 Milliarden Jahre Menschheitsgeschichte und zeigt die evolutionäre Notwendigkeit der Weltraumfahrt auf. Von den ersten Visionären hin bis zu den Pionieren der Neuzeit. Gemeinsam treibt sie alle das größte Abenteuer der Menschheitsgeschichte voran: die Reise zum Mond. Denn es ist an der Zeit, neue Horizonte anzusteuern – angetrieben von modernster Technologie und unserem uralten genetischen Erbe: dem menschlichen Pioniergeist.

Mehr zur Mission to the Moon