Audi Foren

Toggle Menu

Isle of Dogs – Ataris Reise

Zum ersten Mal in der Geschichte der Berlinale eröffnete dieses Jahr ein Animationsfilm das offizielle Programm des Wettbewerbs. Der Film erzählt die Geschichte von Atari Kobayashi, dem 12-jährigen Pflegesohn des korrupten Bürgermeisters Kobayashi. Als durch einen Regierungserlass alle Hunde der Stadt Megasaki City auf eine riesige Mülldeponie verbannt werden, macht sich Atari allein in einem Miniatur-Turboprop auf den Weg und fliegt nach Trash Island auf der Suche nach seinem Bodyguard-Hund Spots. Dort freundet er sich mit einem Rudel Mischlingshunde an und bricht mit ihrer Hilfe zu einer epischen Reise auf, die das Schicksal und die Zukunft der ganzen Präfektur entscheiden wird. Um die Beziehung zwischen Mensch und Tier geht es, vor allem aber um das Verhältnis von Lebewesen im Allgemeinen, um Vorurteile und Diskriminierung, Exil und Vertreibung.

Regie: Wes Anderson
Animationsfilm
USA 2018, 105 Min., ab 12 Jahre

Do. 28.6. - Mi. 4.7., 20 Uhr,
So. 1.7., Matinee 11 Uhr