AUDI AG

Toggle Menu

Wachstum und Stabilität

Um heute wie auch in Zukunft erfolgreich zu wirtschaften, setzt Audi auf effiziente Strukturen und Prozesse, auf qualitatives Wachstum an heimischen und internationalen Standorten. In allen Bereichen ist unternehmerische Verantwortung die Grundlage für nachhaltigen Erfolg.

Das Verständnis von Nachhaltigkeit lautet bei Audi, bei jeder Entscheidung ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Aspekte einzubeziehen, um die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und damit die Verantwortung als verlässlicher Arbeitgeber abzusichern. Die Ableitung der individuellen Ziele aus der Unternehmensstrategie hat somit den Effekt, dass jedes Einzelziel einen Beitrag zur Erreichung der übergeordneten Leitbilder leistet.

Um qualitatives Wachstum zu ermöglichen, setzt Audi auf effiziente Strukturen und Prozesse, auf ein langfristig angelegtes Investitionsmanagement sowie auf konsequente Kostensteuerung. Eine hohe Selbstfinanzierungskraft hilft, die Investitions- und Handlungsspielräume dauerhaft aufrechtzuerhalten. Das Ziel, die Investitionen grundsätzlich aus dem selbsterwirtschafteten Cashflow zu finanzieren, ist dabei zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Die hohe Eigenkapitalquote spiegelt die ausgewogene Kapitalstruktur wider und ist ein klares Signal für die Stabilität des Unternehmens.

Der Audi-Konzern investiert in die Zukunft und in zusätzliches Wachstum. Im Fokus stehen vor allem Investitionen in neue Modelle und Zukunftstechnologien – etwa im Bereich der Digitalisierung oder alternativer Antriebstechnologien – sowie der Ausbau des weltweiten Produktionsnetzwerks.

2015 hat das Unternehmen im brasilianischen São José dos Pinhais die Produktion aufgenommen. Im Süden der achtgrößten Volkswirtschaft der Welt entsteht seither die A3 Limousine, die Fertigung des Audi Q3 ist im Frühjahr 2016 angelaufen. Das Unternehmen produziert zudem seit 2016 in Mexiko. Im neuen Werk in San José Chiapa, östlich von Puebla, wird der neue Audi Q5 gefertigt. Seinen ungarischen Standort Győr baut Audi schrittweise aus. Am Standort Brüssel beginnt im Jahr 2018 die Großserienfertigung des ersten rein elektrisch angetriebenen SUV. Das übergeordnete Ziel des Investitionsprogramms ist es, die starke Position der Marke Audi weiter zu festigen.

 

Finanzielle Kennzahlen und weitere Informationen: