AUDI AG

Toggle Menu

Ingolstadt

Mit 592.337 gebauten Automobilen im Jahr 2016 ist der Stammsitz Ingolstadt die größte Produktionsstätte im Audi Konzern und das zweitgrößte Automobilwerk in Europa. Audi Ingolstadt ist weltweit vernetzt, es ist das technologische Leitwerk im Konzern. Hier werden die Modellreihen Audi A3, Audi A4, Audi A5 sowie das jüngste Mitglied der Audi-Modellfamilie, der Audi Q2, produziert. Beliebter Publikumsmagnet: das Audi Forum mit mehr als 400.000 Besuchern pro Jahr.

Ingolstadt im Detail

 

Das Herz der AUDI AG schlägt am Standort Ingolstadt. Mit der Gründung der Auto Union GmbH in Ingolstadt begann vor 67 Jahren ein neues Kapitel in der Geschichte des Automobilherstellers, der ehemals in Sachsen zu Hause war. In Gebäuden der ehemaligen Ingolstädter Festung begann das Unternehmen, Ersatzteile, Motorräder sowie DKW-Fahrzeuge zu produzieren. Seit 1985 firmiert die Auto Union GmbH als AUDI AG, Produkte und Unternehmen tragen seither denselben Namen.

 

Überblick

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

 

Ökonomie und Ökologie miteinander in Einklang zu bringen, ist Teil des Selbstverständnisses der AUDI AG. Audi kommuniziert den betrieblichen Umweltschutz offen und bindet alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. So setzt das Unternehmen seine umweltpolitischen Ziele nachhaltig um. Audi nutzte in den vergangenen Jahren intensiv das Audi Produktionssystem (APS), um Umweltaspekte und die Audi-Umweltpolitik auf allen Ebenen zu leben. Die AUDI AG nimmt am vierten Umweltpakt Bayern teil und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und zum Umweltschutz.

Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität ist es entscheidend, dass die Umwelt-Bilanz eines Automobils bereits vor dem ersten Kilometer ausgeglichen ist. Deshalb arbeitet das Unternehmen intensiv an der Verbesserung der CO2 Bilanz seiner Fertigungsstandorte. Die AUDI AG hat sich zum Ziel gesetzt, ihre spezifischen CO2 Emissionen auf Basis von 2010 bis 2018 um 25 Prozent zu senken. An den deutschen Standorten ist darüber hinaus bis 2020 eine Senkung der Kohlendioxidemissionen im Rahmen der Energieversorgung um 40 Prozent je Bezugseinheit geplant. Audi verfolgt die Vision, alle Automobile in Ingolstadt in Zukunft komplett kohlendioxidneutral und abwasserfrei herzustellen. Die anderen Standorte sollen sukzessive folgen.

Darüber hinaus bedeutet Umweltschutz aber auch, schonend mit allen Ressourcen umzugehen: Wichtig dabei ist zum Beispiel, Lärmemissionen, Abwasser und Energieverbrauch zu reduzieren.

Audi Forum Ingolstadt

 

Das Audi Forum Ingolstadt ist die Erlebniswelt von Audi am größten Standort des Unternehmens. Rund um eine zentrale Piazza gruppiert, überzeugt das im Jahr 2000 eröffnete Gebäudeensemble mit seiner stilvollen Glasarchitektur. Auf rund 77.000 Quadratmetern bietet es jährlich rund 400.000 Besuchern vielfältige Möglichkeiten, die Marke mit den Vier Ringen kennenzulernen.

Im vergangenen Jahr entschieden sich rund 68.800 Kunden, ihren neuen Audi im Kundencenter am Audi Forum Ingolstadt in Empfang zu nehmen; das waren so viele wie noch nie zuvor. Damit fuhr 2015 etwa jedes vierte Automobil, das Audi in Deutschland verkaufte, die ersten Meter mit seinem neuen Besitzer über die Piazza am Audi Forum Ingolstadt.

Mehrfach ausgezeichnete Restaurants; Konzerte, ein eigenes Programmkino sowie das Dienstleistungszentrum „Markt und Kunde“ bieten ein interessantes und abwechslungsreiches Angebot. Im Audi museum mobile werden Philosophie und Geschichte des Premiumherstellers zum Erlebnis.

Impressionen

 

Kennzahlen

 

Das Werk in der Mitte Bayerns ist nicht nur die größte Produktionsstätte der AUDI AG, sondern auch Sitz der Konzernzentrale und der Technischen Entwicklung. Das Werkgelände umfasst eine Fläche von mehr als 2.700.000 Quadratmetern – das entspricht einer Fläche von mehr als 300 Fußballfeldern.

Das an der Donau gelegene Ingolstadt ist mit 133.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt im Freistaat Bayern. Audi ist der größte Arbeitgeber in der Region mit 43.952 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016).

Das Werk Ingolstadt in Zahlen

Gründung
1949
Grundfläche 2.737.500 Quadratmeter
Mitarbeiter 43.952 (Stand: 31.12.2016)
Modelle
Audi Q2, Audi A3, Audi A3 Sportback, Audi A3 Sportback e tron, Audi A3 Sportback g tron, Audi S3, Audi S3 Sportback, Audi RS 3 Sportback, Audi A4 Limousine, Audi A4 Avant, Audi S4 Limousine, Audi S4 Avant, Audi A4 allroad quattro, Audi A5 Sportback, Audi A5 Coupé, Audi S5 Sportback, Audi S5 Coupé, Audi RS 5 Coupé
Produktion (2016) 592.337 Automobile

Sicherheit

 

Die AUDI AG unterliegt am Standort Ingolstadt den Bestimmungen der zwölften Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (12. BImSchV – Störfall-Verordnung) für Betriebsbereiche der unteren Klasse. Die Sicherheit von Anlagen und Einrichtungen am Standort hat oberste Priorität. Unser Ziel ist es, alle potentiellen Risiken für Mitarbeiter, Umwelt, Anlagen und das nachbarschaftliche Umfeld zu minimieren. Die Verhinderung von Störfällen sowie die Begrenzung der Auswirkungen von Störfällen ist fest in den Grundsätzen der Umweltpolitik des Unternehmens verankert. Ebenso der Aspekt der Anlagensicherheit, der u.a. durch ein enges Zusammenspiel der einzelnen Fachbereiche des Unternehmens gewährleistet wird. Das Informationsblatt „Information der Öffentlichkeit gemäß §8a der 12. BImSchV“ enthält neben einer Übersicht der störfallrelevanten Stoffgruppen die wesentlichen Aspekte der Sicherheitsvorsorge am Standort und informiert zum richtigen Verhalten im Gefahrenfall.