AUDI AG

Toggle Menu

Neckarsulm

Am zweiten deutschen Standort des Unternehmens nahmen viele Audi-typische Innovationen ihren Anfang. Heute fahren in Neckarsulm die Baureihen A4, A5, A6, A7 und A8 vom Band. Die hier ansässige Audi Sport GmbH produziert den Audi R8 sowie die sportlichen RS-Modelle der Marke. Das Audi Forum Neckarsulm verspricht "Faszination pur".

Neckarsulm im Detail

 

Seit mehr als 100 Jahren werden in der Region der beiden Flüsse Neckar und Sulm Automobile gebaut. Am Anfang dieser Entwicklung stand die Firma NSU. Zunächst als Neckarsulmer Strickmaschinenfabrik gegründet, fusionierte sie 1969 mit der Auto Union GmbH. 1985 benannte sich die Audi NSU AUTO UNION AG in AUDI AG um und verlegte ihren Hauptsitz nach Ingolstadt.

 

Überblick

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

 

Seit 1995 wird der Standort Neckarsulm regelmäßig nach dem Umweltmanagement EMAS zertifiziert, auch 2015 hat der Standort die Begutachtung erfolgreich bestanden. Wesentlich bei der Zertifizierung ist der Nachweis, dass geltendes Recht eingehalten und der Umweltschutz kontinuierlich verbessert wird. Der Audi Standort Neckarsulm sucht daher stetig nach neuen Lösungen, um beispielsweise den Energieverbrauch, die CO2 , Staub- und Lösungsmittel-Emissionen zu reduzieren und die Verwertungsquote bei gleichzeitiger Minimierung der Gesamtabfallmenge zu erhöhen. Bis 2020 soll der CO2 Ausstoß dort im Vergleich zu 2010 um 40 Prozent reduziert werden. Ein wichtiger Schritt zu diesem Ziel: Rund 40 Prozent der elektrischen Energie, die im Jahr 2014 bezogen wurde, war regenerativ.

Audi Forum Neckarsulm

 

Das Audi Forum Neckarsulm blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück: Mit mehr als 230.000 Gästen in 2016 stieg die Besucheranzahl seit der Eröffnung 2005 auf über 2,4 Millionen. Im Audi Forum wird die Geschichte des Standorts Neckarsulm erlebbar. Es ist der Ort, an dem täglich bis zu 150 Neuwagenabholer ihren Audi entgegennehmen. Das Audi exclusive Studio entfacht durch ein umfassendes Angebot zur Fahrzeugveredelung und -individualisierung die Inspiration. Die Marken- und Erlebniswelt bietet einen vielfältigen Rahmen für Lesungen, Konzerte, Tagungen und Konferenzen – von Klassik bis Pop, von Business bis familiär. 2016 fanden insgesamt 13 Kulturveranstaltungen im Audi Forum statt. Auch für den Gaumen wird der Besuch zur Entdeckungsreise: Das Restaurant Nuvolari lädt zum entspannten Genießen ein.

Impressionen

 

Kennzahlen

 

Der Audi-Standort Neckarsulm ist einer der attraktivsten Arbeitgeber in Baden-Württemberg und der größte Arbeitgeber in der aufstrebenden Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken. Die nach den beiden Flüssen Neckar und Sulm benannte Stadt zählt rund 26.600 Einwohner und 35.900 Arbeitsplätze.

Zum 31.12.2016 gab es am Standort Neckarsulm insgesamt 16.703 Mitarbeiter.

Das Werk Neckarsulm in Zahlen

Standort AUDI AG, Neckarsulm
Gründung
1873 in Riedlingen (ab 1880 in Neckarsulm)
Mitarbeiter (2016)
16.703
Modelle Audi A4 Limousine, Audi A5/S5 Cabriolet, Audi A6 Limousine und Avant, Audi A6 allroad quattro, Audi S6 Limousine und Avant, RS 6 Avant und RS 6 Avant performance, Audi A7 Sportback, Audi S7 Sportback, Audi RS 7 Sportback, Audi RS 7 Sportback performance, Audi A8, Audi A8 L, Audi A8 L W12, Audi S8, Audi S8 plus, Audi R8 Coupé, Audi R8 Spyder
Produktion (2016) 260.603 Automobile (inkl. CKD)

Sicherheit

 

Die AUDI AG unterliegt am Standort Neckarsulm den Bestimmungen der zwölften Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (12. BImSchV – Störfall-Verordnung) für Betriebsbereiche der unteren Klasse. Die Sicherheit von Anlagen und Einrichtungen am Standort hat oberste Priorität. Unser Ziel ist es, alle potentiellen Risiken für Mitarbeiter, Umwelt, Anlagen und das nachbarschaftliche Umfeld zu minimieren. Die Verhinderung von Störfällen sowie die Begrenzung der Auswirkungen von Störfällen ist fest in den Grundsätzen der Umweltpolitik des Unternehmens verankert. Ebenso der Aspekt der Anlagensicherheit, der u.a. durch ein enges Zusammenspiel der einzelnen Fachbereiche des Unternehmens gewährleistet wird. Das Informationsblatt „Information der Öffentlichkeit gemäß §8a der 12. BImSchV“ enthält neben einer Übersicht der störfallrelevanten Stoffgruppen die wesentlichen Aspekte der Sicherheitsvorsorge am Standort und informiert zum richtigen Verhalten im Gefahrenfall.