AUDI AG

Toggle Menu
 

Vision: „Audi – die Premiummarke“

Der Audi Konzern hat sich mit seiner Strategie 2020, die erstmalig im Jahr 2010 vorgestellt wurde, zum Ziel gesetzt, die weltweit führende Marke im Segment der Premiumautomobile zu sein. In den darauffolgenden Jahren wurde die Strategie fortlaufend verfeinert. Die Eckpunkte und Handlungsfelder haben dabei weiterhin Bestand. So wurde das Strategiehaus auch im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter konkretisiert, um den sich ändernden wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Unser Grundverständnis, nachhaltig und verantwortungsvoll zu handeln, haben wir in diesem Zuge mit dem Ziel „Nachhaltigkeit in Produkten und Prozessen“ fest in unserer Strategie verankert. Darüber hinaus haben wir das Handlungsfeld „Wir prägen Innovationen“ mit dem Ziel der „Innovationsführerschaft“ untermauert.

Die Strategie 2020 der Marke Audi

 

Mission: „Wir begeistern Kunden weltweit“

„Vorsprung durch Technik“ umfasst die Markenwerte Sportlichkeit, Progressivität und Hochwertigkeit. Dies spiegelt sich in unseren Produkten wider, die sich vor allem durch ihr modernes Design, technologische Innovationen sowie eine hohe Material- und Verarbeitungsqualität auszeichnen. Darüber hinaus wollen wir Kundenbegeisterung vielfältig und weltweit erlebbar machen. Die Mission der Kundenbegeisterung steht deshalb weiterhin im Mittelpunkt unserer Strategie 2020.

Hierfür hat die Marke Audi folgende vier Handlungsfelder definiert, die fortlaufend überprüft, weiterentwickelt und geschärft werden:

  • Wir prägen Innovationen
  • Wir schaffen Erlebnisse
  • Wir leben Verantwortung
  • Wir gestalten Audi

Wir prägen Innovationen

Um unserem Markenkern „Vorsprung durch Technik“ auch künftig gerecht zu werden, wollen wir unseren Kunden neben sportlichen, qualitativ hochwertigen und innovativen Fahrzeugen auch umfassende Mobilitätslösungen anbieten. Wichtige Schlüsseltechnologien für alternative Antriebe, Leichtbau und Konnektivität entwickeln wir zur Serienreife. Dabei wird der innovative Charakter der Marke mit den Vier Ringen zusätzlich durch seine moderne und unverwechselbare Designsprache unterstrichen.

Seit über 30 Jahren zählt Audi mit den quattro Antrieben darüber hinaus zu den technologisch führenden Automobilherstellern im Bereich des Allradantriebs und ist einer seiner maßgeblichen Wegbereiter.

Unter Audi e-tron werden alle Aktivitäten im Zusammenhang mit elektrischem Fahren vorangetrieben. Mittelfristig streben wir an, in jeder Kernbaureihe ein Automobil mit Plug-in-Hybrid-Antrieb auf den Markt zu bringen. Langstreckentauglichkeit, lokale Emissionsfreiheit, hohe Fahrdynamik und Emotionalität sollen so erlebbar gemacht werden und für elektrifizierte Antriebe begeistern. Darüber hinaus arbeiten wir konsequent an der Weiterentwicklung von rein elektrischen Antrieben.

Von besonderer Bedeutung ist auch die Audi Leichtbautechnologie. Vor mittlerweile 20 Jahren präsentierten wir erstmalig auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main den Audi Space Frame (ASF) und nehmen seither eine führende Rolle in diesem Bereich ein. Auf dem Weg hin zu leichteren Fahrzeugen haben wir die Leichtbautechnologien konsequent weiterentwickelt. Ein intelligenter Materialmix sowie die Funktions- und Systemintegration in neuartige Fahrzeugarchitekturen verhelfen uns zu einer nachhaltigen Gewichtsreduktion über die gesamte Produktpalette. Darüber hinaus wollen wir künftig in jedem Fahrzeugsegment Leichtbauspeerspitzen positionieren. Ein geringes Fahrzeuggewicht dient zudem als wichtige Grundlage zur Elektrifizierung, um das zusätzliche Gewicht der Batterie zu kompensieren sowie den benötigten Energiebedarf zu reduzieren.

Die fortschreitende Vernetzung und Digitalisierung unserer Gesellschaft gewinnt immer mehr an Bedeutung. Alle Funktionen, die den Fahrer mit dem Internet, dem Automobil und der Umwelt verbinden, werden von Audi unter der Bezeichnung Audi connect zusammengefasst. Dabei profitieren unsere Kunden von attraktiven und innovativen Internet- und Smart-phoneanwendungen, die fahrergerecht ins Automobil integriert werden.
Darüber hinaus arbeitet Audi intensiv an der Weiterentwicklung der Car-to-X-Technologien, die zukünftig die Datenübertragung von einem Auto zum anderen wie auch die direkte Kommunikation mit der Infrastruktur, beispielsweise mit Ampeln, ermöglichen. Audi ist zudem eine treibende Kraft im Bereich der Fahrerassistenzsysteme und arbeitet mit Hochdruck an der Weiterentwicklung des pilotierten Fahrens. Dabei wird die Fahraufgabe für einen begrenzten Zeitraum von Fahrzeugsystemen übernommen und das Fahren künftig noch komfortabler – etwa durch pilotiertes Fahren im Stau sowie bei Parkvorgängen.

Wir schaffen Erlebnisse

Um unsere Kunden zu begeistern, wollen wir unter anderem positive Kundenerlebnisse schaffen, beispielsweise über innova-tive Vertriebsformate wie die Audi City. Der Cyberstore für Metropolen bietet unseren Kunden derzeit in London, Peking und Berlin die Möglichkeit, unsere ständig wachsende Modellpalette in allen Farb- und Ausstattungsvarianten virtuell zu erleben.

Einzigartige Events der Marke Audi in deutschen Großstädten – wie etwa das jährliche Audi Klassik Open Air in Berlin oder spannende Segelsportwettkämpfe im Rahmen der Kieler Woche – bieten unvergessliche Erlebnisse und emotionale Momente.

Darüber hinaus ermöglicht die Audi driving experience mit ihren verschiedenen Fahr- und Sicherheitstrainings, die Produkte der Marke Audi hautnah zu erleben. Hierfür wird derzeit auf einem 47 Hektar großen Gelände in Neuburg an der Donau ein neues Audi driving experience center errichtet.

Ein weiteres emotionales Erlebnis bieten wir unseren Kunden im Rahmen der Neuwagenabholung in den Audi Foren Ingolstadt und Neckarsulm. Dabei wird der Käufer auf Wunsch von einem Kundenbetreuer den gesamten Tag begleitet, erhält Einblicke in die historische Entwicklung der Marke mit den Vier Ringen und erfährt bei einer individuellen Werkbesichtigung, mit wie viel Präzision und Sorgfalt die Automobile der Marke Audi gefertigt werden.

Wir leben Verantwortung

Im Handlungsfeld „Wir leben Verantwortung“ hat der Audi Konzern alle Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit unter einem strategischen Dach gebündelt. „Wir leben Verantwortung“ bezieht sich dabei auf die drei Säulen der Nachhaltigkeit: Gesellschaft, Ökologie und Ökonomie. Für die operative Umsetzung haben wir uns mit „Produkt“, „Umwelt“, „Mitarbeiter“, „Gesellschaft“ und „Wirtschaften“ auf fünf Kernthemen fokussiert. Für jedes dieser Kernthemen hat der Audi Konzern Ziele, Projekte und Maßnahmen hinterlegt, die 2013 im Audi Corporate Responsibility Report erstmals veröffentlicht wurden. Die Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie werden sowohl aus unternehmensinternen Anforderungen wie auch aus den Erwartungen der verschiedenen Interessengruppen abgeleitet.

Die Relevanz wesentlicher Nachhaltigkeitsthemen wird in der sogenannten Materialitätsmatrix zusammengefasst und regel-mäßig durch neue Erkenntnisse ergänzt. So bewerteten im Jahr 2013 insgesamt 1.500 Beschäftigte im In- und Ausland die Bedeutung von Nachhaltigkeitsthemen im Audi Konzern. Ergänzend lädt das Unternehmen regelmäßig Vertreter verschiedener Stakeholder zu Gesprächsforen ein, um den Dialog über Verantwortung und Nachhaltigkeit gezielt zu fördern. Die Materialitätsanalyse zeigt, dass produktbezogene Themen sowohl unternehmensintern als auch von externen Interessengruppen als besonders relevant für die Nachhaltigkeit bewertet werden. Als ähnlich wichtig wird die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens von den Interessengruppen erachtet.

Zur Messung der Nachhaltigkeitsperformance hat Audi, wie bereits in den Vorjahren, am renommierten oekom research Corporate Rating teilgenommen und für sein überdurchschnittliches Engagement den „Corporate-Responsibility-Prime-Status“ erhalten. Die Erkenntnisse aus dem Rating fließen in die Leitlinien und Aktivitäten zur Stärkung der Unternehmensverantwortung ein.

Materialitätsmatrix

Wir gestalten Audi

Die Herausforderungen, die das kontinuierliche Volumenwachstum, der stetige Ausbau des Produktangebots, die zunehmende Internationalisierung sowie die Entwicklung neuer Technologien und Geschäftsfelder mit sich bringen, sind nur mit der Kompetenz, Leidenschaft und Innovationskraft aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie einer gezielt darauf ausgerichteten Organisation zu meistern. Daher werden Strukturen und Prozesse fortlaufend weiterentwickelt und angepasst. Produkt- und Investitionsentscheidungen werden gezielt mit dem Blick auf höchstmöglichen Kundennutzen getroffen.

 

Ziele

Überlegene Finanzkraft

Eine nachhaltige und kontinuierliche Ergebnisentwicklung ist die Messgröße für die Finanzkraft eines Unternehmens. Im Rahmen unserer werteorientierten und verantwortungsvollen Unternehmensführung erfüllt Wachstum nur in Verbindung mit Profitabilität den Premiumanspruch von Audi. Das heißt, qualitatives Wachstum steht für uns im Vordergrund. Effektive Strukturen und Prozesse, ein konsequentes Investitionsmanagement und kontinuierliche Kostenoptimierungen sind dabei von großer Bedeutung.

Dank unserer hohen Selbstfinanzierungskraft stehen uns weitreichende Investitions- und Handlungsspielräume zur Verfügung. Es ist für uns weiterhin ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie, die Investitionen grundsätzlich aus dem selbst erwirtschafteten Cashflow zu decken. Darüber hinaus spiegeln die wesentlichen Renditekennzahlen die hohe Ertragskraft unseres Unternehmens wider und belegen, dass der Audi Konzern zu den weltweit erfolgreichsten Herstellern der Automobilindustrie zählt.

Kontinuierliches Wachstum

Mit insgesamt 1.575.480 (1.455.123) ausgelieferten Automobilen hat die Marke Audi im Geschäftsjahr 2013 nicht nur einen neuen Auslieferungsrekord erzielt, sondern das ursprünglich für 2015 gesetzte Volumenziel, erstmals 1,5 Millionen Fahrzeuge auszuliefern, bereits zwei Jahre früher realisiert. Wesentliche Nachfrageimpulse kamen dabei insbesondere von unseren attraktiven Premiumkompaktfahrzeugen der neuen A3 Familie sowie von den SUV-Modellen Q3 und Q5. Unser Wachstumsziel mehr als 2,0 Millionen Fahrzeuge auszuliefern, wollen wir durch eine Fortsetzung der Produktoffensive und die Steigerung der Marktanteile in zahlreichen Absatzmärkten erreichen. Dabei erweitert der Audi Konzern weltweit auch die Anzahl seiner Händler- und Servicebetriebe. Mit dem fortwährenden Ausbau des internationalen Produktionsnetzwerks – etwa in Ungarn, Mexiko, Brasilien und China – stellen wir unser Geschäftsmodell darüber hinaus auf ein noch breiteres Fundament.

Beste Imageposition und Kundenstruktur

Eine starke Marke sowie ein positives Image bilden die Grundlagen für den nachhaltigen Unternehmenserfolg eines Premiumherstellers. Um unsere Position heute wie auch zukünftig abzusichern, sind wettbewerbsüberlegene Imagewerte sowie eine entsprechende Kundenstruktur – etwa bezüglich Altersdurchschnitt, Werteverständnis und Preisbereitschaft – wesentliche Voraussetzungen. Unser Ziel ist es, die Imageposition sowie das attraktive Produktangebot weiter zu verbessern. Mit unseren sportlichen, qualitativ hochwertigen und innovativen Fahrzeugen wollen wir Kunden über alle Alters- und Gesellschaftsklassen hinweg begeistern und emotional an die Marke Audi binden. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen sowie Analysen belegen das positive Image und die Begeisterung der Öffentlichkeit für die Marke mit den Vier Ringen.

Innovationsführerschaft

Die Marke Audi hat den Anspruch, führend in Design und Technologie zu sein. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden sportliche, qualitativ hochwertige und innovative Fahrzeuge sowie wegweisende Mobilitätslösungen anzubieten. Das Zusammenführen von Hochtechnologie und Kundenerwartungen ist hierbei für uns maßgebend.

Innovationen werden bei Audi ganzheitlich über die gesamte Wertschöpfungskette verstanden. Im Jahr 2013 wurden entsprechend die Aktivitäten weiter verstärkt, um unsere Innovationen geschäftsbereichsübergreifend zu generieren sowie zur Serienreife zu bringen. Alle Innovationen werden entlang der vier zentralen Technologiefelder – zukunftsweisende Fahrzeugarchitekturen, hocheffiziente Fahrzeuge, integrale Mobilitätstechnologien und unverwechselbares Produkterlebnis – ausgerichtet. Diese Kernthemen sind in der Forschungs- und Entwicklungsstrategie etabliert und werden über einzelne Projekte nachverfolgt und gesteuert.
Die erfolgreiche Audi Innovationsstrategie spiegelt sich auch in der deutlichen Steigerung der Patenterstanmeldungen wider. Diese erhöhten sich im Jahr 2013 um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Um unserem Anspruch der Innovationsführerschaft gerecht zu werden, haben wir auch 2013 intensiv in hochkomplexe Büro- und Prüfstandsgebäude an unseren Entwicklungsstandorten investiert. So wollen wir ab 2014 in unserem neuen Motorsportzentrum in Neuburg an der Donau innovative Technologien testen, die anschließend in die Serie überführt werden sollen, wie beispielsweise die Audi Lichttechnologie, den Leichtbau, die Elektrifizierung sowie unsere TDI- und TFSI-Motorenkonzepte.

Die Audi Technologien wie auch das Design wurden 2013 darüber hinaus mehrfach ausgezeichnet.

Weltweit attraktiver Arbeitgeber

Um weltweit die führende Premiummarke zu werden, sind für den Audi Konzern das Know-how und das Engagement der besten und qualifiziertesten Mitarbeiter entscheidend. Es ist uns wichtig, unserer Belegschaft ein spannendes und herausforderndes Arbeitsumfeld mit vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten, leistungsgerechter und attraktiver Bezahlung sowie hoher Beschäftigungssicherheit zu bieten. Wir führen intern regelmäßig Belegschaftsumfragen durch, um die Stimmung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu messen und die Zufriedenheit weiterhin zu gewährleisten.

Aufgrund der fortschreitenden Internationalisierung sowie unserer globalen Präsenz ist es für den Audi Konzern von zentraler Bedeutung, weltweit als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. In Regionen, in denen wir bedeutsame Standorte und Niederlassungen haben, wollen wir auch künftig zu den Top-Arbeitgebern zählen. Unsere Arbeitgeberattraktivität messen wir weltweit auf Basis nationaler und internationaler Ratings.

Nachhaltigkeit in Produkten und Prozessen

Im Frühjahr 2013 wurde die Strategie 2020 um das Unternehmensziel „Nachhaltigkeit in Produkten und Prozessen“ erweitert. Der Anspruch, über die gesamte Wertschöpfungskette alle Produkte und Prozesse nachhaltig zu gestalten, spiegelt das Selbstverständnis für das unternehmerische Handeln bei Audi wider. Dabei wollen wir die CO2-Emissionen in der Nutzungsphase der Produkte weiter reduzieren sowie natürliche Ressourcen bei der Herstellung unserer Produkte schonen.