Mit dem neuen Q5 unterwegs.


Viajes a México

Wir reisen von Berlin ins 9.974,96 km entfernte Mexiko, um uns den neuen Audi Q5 auf einem Roadtrip einmal näher anzusehen: Von Los Cabos – an der südlichsten Spitze der mexikanischen Halbinsel Baja California, geht es nach Todos Santos – im südöstlichen Teil der Baja.


J. M. Brain (Text) & D. Schaper (Fotos), © BOLD THE MAGAZINE, www.bold-magazine.eu, BOLD THE MAGAZINE No. 28

Es ist kalt und tiefe Nacht, als wir nach einem 12-Stunden-Flug, um 4.30 Uhr auf dem Flughafen in Mexiko Stadt landen. Wir haben Zeit (viel Zeit), denn unser Weiterflug nach San José Del Cabo startet erst um 10.30 Uhr. Irgendwie haben wir angenehmere Temperaturen erwartet und dabei völlig vergessen, dass die Mega-City in einem Tal auf 2.300 Metern über dem Meeresspiegel liegt, und so frieren wir bei Null Grad, träumen derweil von Sonne, Strand und Meer und der nächsten Etappe unseres kleinen Abenteuers.

 

Am Flughafen San José Del Cabo erwartet uns die lang ersehnte Sonne, bei angenehmen 30 Grad Celsius – was uns die Strapazen der letzten Nächte schnell vergessen lässt. Von hier aus machen wir uns mit dem neuen Audi Q5 auf den Weg zum Ausgangspunkt unseres Mexiko-Roadtrips, nach Los Cabos. Der Badeort liegt an der südlichsten Spitze der mexikanischen Halbinsel Baja California an der Westküste des Landes und setzt sich aus dem Ort Cabo San Luca und dem 30 Kilometer weiter östlich gelegenen Badeort San José del Cabo zusammen.

Der mexikanische Bundesstaat Baja California (spanisch für Niederkalifornien) ist der nördlichste und westlichste der 31 Bundesstaaten Mexikos. Die südliche Hälfte der gleichnamigen Halbinsel Niederkalifornien wurde 1974 abgetrennt und in den Bundesstaat Baja California Sur umgewandelt. Sein nördlich der Halbinsel liegendes Gebiet grenzt im Osten an den mexikanischen Bundesstaat Sonora und im Norden an die US-Bundesstaaten Kalifornien und Arizona. Im Westen befindet sich der Pazifische Ozean und im Osten vor der Halbinsel der Golf von Kalifornien. Baja California bedeckt eine Fläche von 69.921 km² und hat eine geschätzte Einwohnerzahl von annähernd 3,2 Millionen Menschen (Stand: 2010). Sie leben nahezu ausschließlich im äußersten Norden des Bundesstaates an der Grenze zu den Vereinigten Staaten. Bevölkerungszentren sind die Hauptstadt des Staates Mexicali und die größte Stadt Baja Californias, Tijuana, beide mit bedeutenden Grenzübergängen zu den USA. Die eigentliche Halbinsel ist extrem dünn besiedelt. In Baja California wurde 1996 ein 100.000 m² großes Gebiet zum bis dahin größten Filmstudio der amerikanischen Westküste umgebaut. Gedreht wurden dort damals große Teile von James Camerons Film „Titanic“.

Die hohen Bergketten im Inneren des Landes, die steppenartigen Sandwüsten, die schönen Strände und das glasklare Wasser machen Los Cabos zu einem beliebten Ferienort und zu einem Mekka für Wassersportler. Der Ort ist ideal zum Baden, Tauchen, Schnorcheln und Surfen, aber auch zum Hochseefischen und Angeln. Entlang des „Korridors“, der die beiden Ortschaften miteinander verbindet, liegen luxuriöse Hotelanlagen, beeindruckende Wellness-Zentren und riesige Golfplätze, die Los Cabos zu seinem Ruhm verholfen haben. Die Schnellstraße entlang der Küste wird von weiten Stränden gesäumt, die bei Wassersportlern sehr beliebt sind. Playa Médano, der Cabo San Lucas naheliegendste Strand, ist ohne jeden Zweifel das Partyzentrum: Bars, Nachtklubs und ausgesuchte Restaurants verleihen ihm das glamouröse, nie endende Party-Ambiente, das Cabo San Lucas charakterisiert. Probieren Sie eine Congelada aus Jamaica (Wassereis aus Hagebutte) oder eine Margarita mit zerstoßenem Eis in den örtlichen Restaurants, während Sie sich von den beiden Seiten von Los Cabos verzaubern lassen.

Während wir uns mit dem neuen Audi Q5 auf den Weg in das gut 100 Kilometer entfernte Todos Santos machen – vorbei an morbiden Raststätten, durch eindrucksvolle Kakteen-Landschaften und durch eine Kulisse, die uns an den Film „Irgendwann in Mexico“ von Regisseur Robert Rodriguez erinnert, haben wir genug Zeit, um uns den Neuen von Audi einmal näher anzuschauen: Der neue SUV von Audi steht sportlich-straff auf der Straße. Eine markant geschwungene und prägnant unterschnittene Schulterlinie gliedert die Seitenansicht. Die stark betonten Radhäuser weisen auf den permanenten Quattro-Allradantrieb hin. Ebenso wie an der Front betonen auch am Heck horizontale Linien den Eindruck von Breite und Präsenz. Die Heckklappe umgreift die C-Säulen – ein typisches Feature der Q-Modelle von Audi. Audi bietet den neuen Q5 in 14 Lackfarben an. Fünf neu konzipierte Ausstattungslinien stehen zur Wahl – „Sport“ und „Design“, das „S Line Sportpaket“, die „Design Selection“ sowie das „S Line Exterieurpaket“. Der Innenraum hält viel Platz für fünf Personen bereit. Der neue Audi Q5 verfügt wie der Q7 und der A4 über die selbst lernende „Persönliche Routenassistenz“. Hat man die Funktion aktiviert, lernt das Navigationssystem dabei die regelmäßig gefahrenen Strecken und angefahrenen Ziele und verknüpft diese Informationen mit dem Abstellort sowie der Tageszeit. Der neue Audi Q5 startet in Europa mit fünf starken und effizienten Motoren, vier TDI und einem TFSI. Besonders die 2.0 TDI-Motoren im neuen Q5 mit 110 kW (150 PS), 120 kW (163 PS) und 140 kW (190 PS) sind hocheffizient. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG, fügt begeistert hinzu: „Der erste Audi Q5 war über Jahre hinweg der weltweit bestverkaufte SUV in seiner Klasse. Seinen Nachfolger zu konzipieren war keine leichte Aufgabe, aber gerade deshalb sehr reizvoll. Zu den großen Innovationen gehören der Quattro-Antrieb mit Ultra-Technologie, die hocheffizienten Motoren, die Luftfederung mit Dämpferregelung sowie das umfassende Angebot beim Infotainment und den Assistenzsystemen.“


Als letzte Etappe erreichen wir Todos Santos,
im südöstlichen Teil der Baja, direkt am Pacific gelegen und ein Mekka für Surfer. Im Dorf befindet sich auch das legendäre, 1928 im Kolonialstil erbaute Hotel California. 1976 ließen sich die „Eagels“ von diesem Ambiente derart inspirieren, dass sie hier den Song „Hotel California“ komponierten. Auch wir lassen uns inspirieren und verweilen ein paar Stunden am Strand, bevor es zurück in die Heimat geht.

Empfehlungen der Redaktion