Connect Cultures Program

Als Trainee im Connect Cultures Program gewinnen Sie einen breiten Überblick über das gesamte Unternehmen. Sie durchlaufen während des 12-monatigen Programms drei bis vier unterschiedliche Geschäftsbereiche. Dieses 12-monatige Traineeprogramm richtet sich speziell an aus dem Ausland stammende Hochschulabsolvent_innen mit internationalem Backround. Das Connect Cultures Programm ist ein wichtiger Bestandteil bei der Förderung von Diversität und Interkulturalität an den deutschen Standorten der AUDI AG. Sie als Trainee spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Was Sie erwartet

Im Connect Cultures Programm werden die einzelnen Bausteine individuell auf Ihre Qualifikation und Anforderungen des geplanten Zielbereichs abgestimmt. Ein Projekt davon ist in Ihrem Zielbereich lokalisiert, die weiteren Projekte finden in unterschiedlichen Unternehmensbereichen/Fachbereichen am deutschen Standort statt. Darüber hinaus absolvieren Sie einen Produktions-  und einen Gastronomiebaustein, bei denen Sie mit den Produkten und Kunden von Audi in Kontakt kommen. Abgerundet wird Ihr Programm durch Seminare und verschiedene Arbeitsgruppen sowie Kamingespräche und Networking-Events mit Mitgliedern des Top-Managements oder des Audi Vorstands.
Aufgrund der internationalen Ausrichtung findet die Kommunikation des Programms auf Englisch statt.

Unsere Trainees stellen sich vor

Drei Teilnehmer unseres Pogramms "Connect Cultures" erzählen über ihre Erfahrungen und ihre Motivation.


Marcos stammt aus Brasilien. Er ist begeistert von dem Programm, da es ihm viele Türen öffnet. Siwei kommt aus China. Für sie ist der gelebte Audi-Leitspruch "Some call it work, we call it passion" ausschlaggebend gewesen. Diese Leidenschaft spüre sie tagtäglich im Unternehmen. Mudassir aus Pakistan weiß es sehr zu schätzen, dass er während des Programms verschiedene Abteilungen des Unternehmens durchlaufen kann.

Siwei, China

Portrait Siwei

Mehr Details

Arbeit mit Leidenschaft

Siwei, China

Dass Siwei aus China heute im „Connect Cultures Program“ für Audi tätig ist, liegt vor allem an einem Satz. „Some call it work, we call it passion.” Vor Jahren hat sie das auf der Audi Webseite gelesen. „Dieser Satz hat mich fasziniert. Wir verbringen einen großen Teil unseres Lebens mit Arbeit. Wir sollten die Zeit nutzen und an etwas arbeiten, das wir mit ganzer Leidenschaft tun.“ Im Connect Cultures Program ist sie in 12 Monaten für unterschiedliche Abteilungen bei Audi tätig.

„Ich spüre diesen Geist täglich im Unternehmen. Die Menschen arbeiten mit Leidenschaft, das ist nicht nur ein Satz auf einer Webseite. Das hat mich sehr beeindruckt. Mein Highlight war mein Einsatz in der Produktion, in der ich tatsächlich an unseren Automobilen arbeiten konnte. Alle Menschen im Unternehmen arbeiten daran, diese Produkte zu planen, zu bauen, sie zu verbessern und zu vermarkten. Es war toll, so nah am Produkt zu sein.“

Siwei bringt sich auch mit ganzer Leidenschaft im Connect Cultures Program ein. Sie leitet und organsiert einige der Aktivitäten, die die Trainees gemeinsam unternehmen. „Für mich ist es sehr inspirierend, alle diese Menschen mit ihren unterschiedlichen kulturellen Hintergründen kennenzulernen. Wir verbringen privat Zeit miteinander und arbeiten auch zusammen. Unterschiedliche Kulturen gehen Problemlösungen auf unterschiedliche Arten an. Wir alle haben so die Gelegenheit, voneinander zu lernen.“ Ihre anfängliche Schüchternheit hat sie längst abgelegt. „Am Anfang war ich sehr unsicher, wie ich mich hier machen würde – allein in einem neuen Umfeld. Inzwischen habe ich aber gelernt, dass die Unterschiede und die Vielfalt sehr wichtig sind und darum bin ich stolz, als Botschafterin meiner Kultur hier zu sein. Ich sehe mich selbst als Brücke zwischen China und Deutschland und hoffe, dass ich viel dazu beitragen kann, damit die Zusammenarbeit zwischen beiden gelingt.“

Marcos, Brasilien

Portrait Marcos

Mehr Details

Turbo Integration

Marcos, Brasilien

Der Brasilianer Marcos ist ganz frisch im „Connect Cultures Program“, trotzdem ist er bereits ein Routinier was Audi und das Thema kulturelle Vielfalt betrifft. „Ich habe schon vor Jahren in Brasilien ein Praktikum bei Audi gemacht, mein Studium hatte kulturelle Unterschiede als Schwerpunkt und seit meiner Jugend kommt ein Großteil meiner Freunde aus einem internationalen Umfeld. Der Wechsel nach Deutschland war also kein Kulturschock,“ lacht Marcos. „Meine bisherigen Erfahrungen sind ein Vorteil für mich, dadurch bin ich gut vorbereitet. Schließlich arbeite ich im Personal-Bereich enger mit Menschen zusammen, als das in anderen Bereichen der Fall ist.“

Die Begeisterung für das Programm ist groß: „Zum Start finden eine Integrationswoche und Kurse statt, dann gibt es den Traineetag und plötzlich merkt man, wie schnell man schon zu einer Gemeinschaft wird. Audi ermöglicht das alles. Außerdem haben wir die Chance im Rahmen des Programms auch Zeit mit Mitgliedern des Vorstands zu verbringen und mit ihnen sprechen zu können. Wir bekommen viele Möglichkeiten uns bereichs- und hierarchieübergreifend auszutauschen und zu vernetzen. Das Programm öffnet viele Türen.“

Wenn es aus seiner Sicht überhaupt etwas zu kritisieren gibt, dann betrifft das etwas, das Audi nicht ändern kann: „Ich bin hier gut integriert und Deutschland ist neben Brasilien auch mein Zuhause. Wenn ich aber in Deutschland bin, vermisse ich Brasilien und wenn ich in Brasilien bin, vermisse ich Deutschland. Das ist ein kleiner Teufelskreis. Abgesehen davon vermisse ich meine Familie und die gelassenere Atmosphäre in Brasilien.“ Vielleicht gelingt es Marcos, etwas brasilianische Gelassenheit in Deutschland zu etablieren. Das wäre dann in der Tat ein Erfolg für das Connect Cultures Program.

Mudassir, Pakistan

Portrait Mudassir

Mehr Details

Lernen und weiterentwickeln

Mudassir, Pakistan

Wenn Trainees das „Connect Cultures Program“ starten oder mittendrin sind, haben sie andere Prioritäten und Eindrücke davon als jemand, der das Programm schon komplett hinter sich hat und in der Arbeitswelt angekommen ist. Mudassir ist so jemand. Geboren in Pakistan und aufgewachsen in Großbritannien, hatte er seinen heutigen Arbeitgeber Audi und Deutschland nicht auf dem Plan. „Ich wusste genau, dass ich ins Ausland wollte und hatte englischsprachige Länder wie die USA im Sinn.“ Inzwischen ist er glücklich, das Programm bei Audi durchlaufen zu haben und hier zu arbeiten.

„Es gibt keine bessere Möglichkeit, fachlich viel zu lernen und sich gleichzeitig als Mensch so stark zu entwickeln. Ich habe viel Zeit mit kreativen, klugen und motivierten Menschen verbracht, die zuvor teils komplett andere Erfahrungen und anderes Wissen gesammelt haben, als ich.“ Der Übergang zur Anstellung bei Audi war angenehm. „Audi hat mir bei der Integration geholfen. Ich habe hier gelernt, meine Fähigkeiten und mein Interesse an der richtigen Stelle für das Unternehmen einzusetzen. Mein jetziger Vorgesetzter war eine große Hilfe dabei. Ich habe viele Stationen in der Planung, Technischer Entwicklung, im Baureihenmanagement und auch im Vertrieb durchlaufen und dabei oft gedacht ‚genau das willst du später machen’. Es ist der größte Vorteil des Programms, sich ein genaues Bild vom Unternehmen und den unterschiedlichen Abteilungen machen zu können.“

Auch in Ingolstadt fühlt Mudassir sich wohl. Für seine neue Wahlheimat spricht unter anderem die Lage. „Man kann in der Stadt viel unternehmen. Ich spiele Fußball und bin allgemein immer irgendwie sportlich unterwegs. Solange ich Freunde um mich herumhabe, gute Menschen kennenlerne und die Arbeit Freude macht, ist das alles wunderbar.“

Voraussetzungen

  • Hochschulabsolventen und Young Professionals mit bis zu 2 Jahren Berufserfahrung und mit überdurchschnittlichen Studienleistungen
  • Relevante Fachkenntnisse, erweitert um erste einschlägige Praxiserfahrung
  • Verhandlungssichere hervorrangende/exzellente Englischkenntnisse; weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil

Hier gehts zum Stellenportal

Für das Connect Cultures Programm können Sie sich bis zum 22.12.2019 bewerben.

Berufserfahrene

Karriere

Berufserfahrene

Mobilität wandelt sich – weil wir sie gestalten. Um weiterhin Vorsprung durch Technik zu gewährleisten und zukünftige Herausforderungen zu meistern, bleiben wir nicht stehen. Neue Innovationsfelder und neue Technologien benötigen Visionäre.

Mehr erfahren

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebsregionsseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Schließen

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.

    The international Audi website

    Discover Audi as a brand, company and employer on our international website. Experience our vision of mobility and let yourself be inspired.

    Audi of America: models, products and services

    Explore the full lineup of SUVs, sedans, e-tron models & more. Build your own, search inventory and explore current special offers.

    Switch to audiusa.com

    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.