Audi RS Q e-tron, Lucas Cruz, Carlos Sainz

Audi RS Q e-tron, oben im Bild: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

Audi RS Q e-tron, oben im Bild: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten.

19.01.2024 Lesezeit: 3 min

Rallye Dakar: Historischer Sieg von Audi

Audi schreibt Geschichte: Zum ersten Mal gewinnt mit dem Audi RS Q e-tron¹ ein emissionsarmer Prototyp mit elektrischem Antrieb², Hochvoltbatterie und Energiewandler² eine der härtesten Wüstenrallyes. Die Spanier Carlos Sainz/Lucas Cruz sicherten Audi nach rund 7.900 Kilometern mit 1.20 Stunden Vorsprung den ersten Sieg bei der Rallye Dakar.

 

¹Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten.
²Der Audi RS Q e-tron kombiniert einen elektrischen Antriebsstrang mit einem Energiewandler-System aus TFSI-Motor und Generator.

¹Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten.
²Der Audi RS Q e-tron kombiniert einen elektrischen Antriebsstrang mit einem Energiewandler-System aus TFSI-Motor und Generator.

Highlight-Film

Audi RS Q e-tron, oben im Bild/Video: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

Audi RS Q e-tron, oben im Bild/Video: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

Tägliche Inside-Dakar-Show

Audi RS Q e-tron

Sainz/Cruz gelingt vierter persönlicher Sieg

Carlos Sainz/Lucas Cruz hatten seit der sechsten Etappe ununterbrochen in Führung gelegen. Für die beiden Spanier, die bereits 2010, 2018 und 2020 als Erste ins Ziel kamen, ist es ihr Erfolg mit der vierten Marke, darunter der zweiten aus dem Volkswagen-Konzern. Bis kurz vor Schluss aber konnten sich der zweimalige Rallye-Weltmeister Sainz und sein versierter Beifahrer nicht sicher sein. Mit Sébastien Loeb/Fabian Lurquin aus dem Team BRX gab es starke Verfolger, die ihren Rückstand immer weiter verringerten, bis ihr Auto am vorletzten Tag einen Schaden hatte.

Audi RS Q e-tron, oben im Bild: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

Audi RS Q e-tron, rechts im Bild: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

Rolf Michl, Carlos Sainz

„Wunderbares Team“

„Das war eine überwältigende Teamleistung“, sagt Audi Motorsportchef Rolf Michl. „Alle haben an einem Strang gezogen, um Audi dieses historische Ergebnis zu ermöglichen. Ein großes Dankeschön an dieses wunderbare Team. Heute haben wir für Audi, aber auch in der Geschichte der Rallye Dakar ein neues Kapitel geschrieben.“

 

„Herzlichen Glückwunsch an das Team Audi Sport zum Sieg bei der Rallye Dakar“, sagt Gernot Döllner, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG. „Audi hat damit einmal mehr einen Meilenstein im Motorsport gesetzt. Mit einem elektrifizierten Antrieb¹ die härteste Wüstenrallye der Welt zu gewinnen, ist sichtbarer Vorsprung durch Technik und weist den Weg in unsere elektrische Zukunft.“

¹Der Audi RS Q e-tron kombiniert einen elektrischen Antriebsstrang mit einem Energiewandler-System aus TFSI-Motor und Generator.

¹Der Audi RS Q e-tron kombiniert einen elektrischen Antriebsstrang mit einem Energiewandler-System aus TFSI-Motor und Generator.

Audi RS Q e-tron

Audi RS Q e-tron, oben im Bild: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

Audi RS Q e-tron, oben im Bild: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

7.883 Kilometer durch die Wüste

Audi traf bei der Rallye Dakar im Spitzenfeld auf die beiden Marken Toyota und Ford sowie die erfahrenen Gegner von Prodrive, die sich als harte Herausforderer erweisen sollten. Tagesetappen von häufig mehr als 400 Kilometern, zwei Marathon-Etappen mit eingeschränktem oder sogar ganz ohne Service sowie 4.600 Kilometer auf Zeit und 7.883 Kilometer insgesamt prägten die Rallye Dakar 2024. Spitzes Geröll und Schotterpisten, aber auch turmhohe Dünenketten sowie eine oftmals schwierige Navigation verlangten den Teams alles ab. Carlos Sainz, der mit 61 Jahren auf eine rund vier Jahrzehnte währende Rallye-Karriere blickt, verbuchte mit Lucas Cruz insgesamt acht Führungstage auf den zwölf Etappen.

Stéphane Peterhansel, Mattias Ekström, Carlos Sainz

Etappensiege für Ekström und Peterhansel

Bereits früh hatten sich auch die beiden anderen Crews von Audi stark in Szene gesetzt. Die Schweden Mattias Ekström/Emil Bergkvist gewannen zu Beginn den Prolog und verbesserten sich hinter Sainz/Cruz bis zum Ruhetag auf den zweiten Platz. Ein Defekt an der Hinterachse brachte sie jedoch um alle Chancen. Ekström/Bergkvist beendeten die Veranstaltung unter den ersten 50. Stéphane Peterhansel, mit 14 Dakar-Siegen Rekordhalter, lag nach seinem 50. Etappensieg im Auto und seinem 83. insgesamt kurz vor der Halbzeit an sechster Stelle. Ein Defekt am Hydrauliksystem warf ihn und seinen Co-Piloten Edouard Boulanger auf der sechsten Etappe auf Platz 22 zurück.

Audi RS Q e-tron

Starke Strategie

Beide Mannschaften stellten sich anschließend in den Dienst des Teams Audi Sport. Audi Motorsportchef Rolf Michl und Sven Quandt, Teamchef des Einsatzpartners Q Motorsport, verwirklichten eine perfekte Strategie. Ob es darum ging, sich vor der zweiten Marathon-Etappe taktisch zurückfallen zu lassen, um die Strecke nicht eröffnen zu müssen, oder um die Unterstützung der Führenden Carlos Sainz/Lucas Cruz: Das Management konnte sich jederzeit auf seine starken Fahrermannschaften verlassen. Ebenso leistete das Teampersonal bei der physisch fordernden, langen und harten Rallye unermüdliche und zuverlässige Arbeit.

¹Audi RS Q e-tron, oben im Bild: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten.

¹Audi RS Q e-tron, rechts im Bild: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten.

Rallye Dakar: Ergebnisdokumente zum Download

Ergebnis Prolog

12 Seiten

PDF

311,6 KB

Ergebnis Etappe 1

12 Seiten

PDF

264,1 KB

Ergebnis Etappe 2

12 Seiten

PDF

390,3 KB

Ergebnis Etappe 3

12 Seiten

PDF

262,7 KB

Ergebnis Etappe 4

12 Seiten

PDF

245,4 KB

Ergebnis Etappe 5

12 Seiten

PDF

208,0 KB

Ergebnis Etappe 6

11 Seiten

PDF

241,3 KB

Ergebnis Etappe 7

11 Seiten

PDF

240,7 KB

Ergebnis Etappe 8

10 Seiten

PDF

283,6 KB

Ergebnis Etappe 9

10 Seiten

PDF

291,7 KB

Ergebnis Etappe 10

10 Seiten

PDF

237,3 KB

Ergebnise Etappe 11

10 Seiten

PDF

237,5 KB

Ergebnis Etappe 12

8 Seiten

PDF

248,1 KB

Offizelles Gesamtergebnis Rallye Dakar 2024

12 Seiten

PDF

244,5 KB

Rallye
Dakar

Team Audi Sport
Audi RS Q e-tron
Audi RS Q e-tron

Audi RS Q e-tron, oben in Bildern: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

Audi RS Q e-tron, oben in Bildern: Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um das Rallye-Dakar-Rennfahrzeug; dieses wird nicht zum Kauf angeboten. Geschlossene Strecke, professioneller Fahrer. Nicht nachahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebsregionsseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Schließen

    Sie nutzen einen Browser, der für diese Website nicht mehr unterstützt wird. Für die beste User Experience auf dieser Website nutzen Sie bitte die neueste Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

    Danke für Ihren Besuch und viel Spaß.
    Ihr Audi Team

    The international Audi website

    Discover Audi as a brand, company and employer on our international website. Experience our vision of mobility and let yourself be inspired.

    Audi of America: models, products and services

    Explore the full lineup of SUVs, sedans, e-tron models & more. Build your own, search inventory and explore current special offers.

    Switch to audiusa.com

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.