Geordnete Vielfalt

Die Brand Appearance bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten der Gestaltung – und natürlich
auch die Voraussetzung dafür, dass alle Lösungen ein zusammenhängendes Ganzes ergeben.
Im Folgenden finden Sie die grundsätzlichen Leitlinien für Kataloge und eine Reihe gelungener
Beispiele zur Inspiration.

Anwendungsbeispiele 

Aufbau – Schritt für Schritt

 

1. Wählen Sie ein Format

Legen Sie sich eine Datei im gewünschten Format an. Wir nehmen in diesem Beispiel ein DIN-Format.

 

2. Fläche bestimmen

Entscheiden Sie nun, ob Sie eine Fläche in einer Audi Farbe in das Layout integrieren wollen. Wenn sie eine Funktion hat, dann gerne. Sonst geht es auch ohne.

Querformat – horizontal und vertikal


Hochformat – horizontal und vertikal

  • Das gesamte Layout kann in Flächen eingeteilt werden.
  • Flächen werden nur eingesetzt, wenn sie eine Funktion haben. Auf ihnen können Typografie, Buttons, Icons, freigestellte Bilder, etc. stattfinden.
  • Durch eine Fläche wird das Format stets rechtwinklig in zwei Teile geteilt. Größe und Position der Fläche sind frei wählbar. In Printformaten werden einfache Teilungsverhältnisse wie z. B. 1:2, 1:4, 2:3, 1:3 bevorzugt. 
  • Das Layout ist so zu wählen, dass die Ringe auf dem Bild und andere Elemente auf der Fläche platziert sind. 
 

3. Bild einsetzen

Wählen Sie nun ein Bild aus und platzieren Sie es (vollflächig) im Format.

 

4. Farbe auswählen

Wählen Sie eine Farbe für die Fläche aus. Dabei sollten Sie auf die Kombination von Farbe und Bild achten.

Zur Auswahl stehen die Audi Markenfarben als Vollton.

Weiß 

CMYK: 0/0/0/0
-
HEX: #ffffff
RGB: 255/255/255

RAL: 9010
NCS: S 0500-N
Avery 900: 900

Audi Rot

CMYK: 0/100/80/15
Pantone 200
HEX: #bb0a30
RGB: 187/10/48

RAL: 3001
NCS: 2070-R
Avery 900: 981

Audi Schwarz 

CMYK: 60/50/50/100
Pantone Black
HEX: #000000
RGB: 0/0/0

RAL: 9005
NCS: S 9000-N
Avery 900: 901

Audi Warmes Silber

CMYK: 10/12/16/27
Pantone 401
HEX: #b6b1a9
RGB: 182/177/169

RAL: 7044
NCS: S 2502-y
Avery 900: 960

Audi Aluminium Silber

CMYK: 30/20/20/10
Pantone 877
HEX: #b3b3b3
RGB: 179/179/179

RAL: 9006
-
Avery 900: 990

 

5. Ringe und Headline

Verbinden Sie nun die Ringe mit der Headline. Hierfür stehen Ihnen einige Möglichkeiten zur Verfügung.

 

Farbe: Ringe (Weiß, Schwarz), Typografie (Weiß, Schwarz, Rot)

Größenkalkulator für Ringe und Typo

Verhältnis 1 (Standard)

mm
pt

Platzierung & Abstand  (vertikal/horizontal)

Ausrichtungsvarianten

 

6. Markenfeld

Legen Sie das „Markenfeld“ für die Platzierung der Ringe fest. Wir wollen sie auf keinen Fall an den Rand drängen.

 

Die Größe  des Markenfeldes leitet sich von der kürzeren Seite des gegebenen Formats ab. 

 
 

Die Ringe können an jeder beliebigen Stelle und in jeder beliebigen Größe im Markenfeld platziert werden. Die Typografie ist nicht an das Markenfeld gebunden.

 

7. Platzierung und Skalierung

Jetzt kommt die ausgewählte Kombination auf das Bild. Sie können die Ringe und die Schrift beliebig skalieren – ohne Höchst- und Mindestmaß.

Platzierung und Abstand  (vertikal/horizontal)

 

Der Abstand zwischen den Ringen und der Headline ist frei wählbar, es gilt jedoch der Mindestabstand von einer halben Ringhöhe (Außenkante). 

 

Die Ringe-Typografie-Kombination kann beliebig groß oder klein skaliert werden. Dabei muss nur darauf geachtet werden, dass die Ringe im Markenfeld bleiben. Die Typografie ist nicht an das Markenfeld gebunden. 

 

Suchen Sie schließlich den besten Ort aus, um die Ringe und die Typografie zu plazieren.

 

8. Subheadline 

Jetzt noch die Subheadline. Der Block schließt bündig mit der Headline ab, ist aber vertikal frei. Der Schriftschnitt wechselt von Extended Bold bis Normal

 

Eine Auswahl von Möglichkeiten.

 

Es gibt unzählige Platzierungs- und Größenmöglichkeiten. Lassen Sie sich auch hier für das richtige Größenverhältnis vom Größenkalkulator helfen.

 

9. Tagline – optional

Der Einsatz der Tagline ist grundsätzlich optional. Wenn Sie sich für die Platzierung einer Tagline entscheiden, wählen Sie eine der Platzierungs-, Größen- und Farboptionen.

Farbe und Schriftschnitt

 

Der Markenname „Audi“ wird in der Extended Bold gesetzt, „Vorsprung durch Technik“ in der Extended Normal. Die Tagline ist immer ein-zeilig. „Audi“ erscheint vorzugsweise in Rot, der Rest in Schwarz oder Weiß. Je nach Hintergrund kann die Tagline auch einfarbig gesetzt werden (nicht Rot). Die Schriftgröße der Tagline sollte zwischen oder gleich der Schriftgröße der Subheadline und der des Fließtextes liegen.

Platzierung und Größen vertikal

 

Die Tagline wird bündig mit den Ringen und der Headline vertikal frei platziert. Der Mindestabstand beträgt eine halbe Ringhöhe (Außen-kante). Sie kann mit dem Fließtext mit einer Zeile Abstand angebunden werden (Schriftgröße wie Fließtext).

 

Alternativ kann die Tagline auch in eine der Formatecken gesetzt werden.

Platzierung und Größen horizontal

 

Die Tagline wird vertikal unter oder über den Ringen platziert. 

 

10. Rückseite

Auf der Rückseite werden, wenn vorhanden, Informationstexte und Zusätze (Adressen etc.) platziert sowie optional die Tagline.

Don’ts

Die Farbfläche hat keine Funktion und ist in keiner Markenfarbe.
Typografie steht zu nah an den Ringen.
Ringe dürfen nicht gestürzt oder gedreht werden.
Ringe sind nicht wie definiert auf dem Bild platziert.
Subheadline folgt nicht der Ringe-Headline-Achse.
Fließtext ist nicht in der Audi Type Normal.
Ihr CI-Support
Können wir Ihnen helfen?